Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com
Jan 24

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News 3+4/2017

 

patriot-1019851

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News im

Kanada-Newsletter 3+4/2017, 24. Januar 2017

  • Kanadische Juristin erhält Menschenrechtspreis
  • Wandern und genießen auf British Columbias Ale Trails
  • Podcast stellt Künstler aus Nova Scotia vor
  • Promotionsstipendien an der FU
  • University of Winnipeg: Stipendien für Deutsch-Kanadische Studien
  • eTA: Neue Einreiseregelungen für Kanada
  • Termine
  • Kunst aus Kanada in Deutschland

Kanadische Juristin erhält Menschenrechtspreis

Rosalie Abella, Richterin an Kanadas Oberstem Gerichtshof, dem Supreme Court, wird von der Northwestern Pritzker School of Law in Chicago mit einem Menschenrechtspreis „für ihren Mut im Angesicht des Elends“ ausgezeichnet.

Die 70-jährige Juristin hat im Laufe ihres Lebens bereits zwanzig Ehrentitel und mehrere Preise für ihr Werk erhalten. Die neue Ehrung wird ihr für ihren Einsatz für die Menschenrechte verliehen. Sie habe sich für alle Kanadier stark gemacht, unabhängig von ihrem Geschlecht, ihrer Ethnie oder ihrer Lebenssituation, erklärte David Scheffer, Direktor des Internationalen Menschenrechtszentrums an der Pritzker School of Law.

Abella war die erste jüdische Frau und mit 29 die jüngste Person, die jemals in Kanada zur Richterin ernannt wurde. Auch im Supreme Court war die Tochter zweier Holocaust-Überlebender die erste Frau jüdischen Glaubens.

Wandern und genießen auf British Columbias Ale Trails

British Columbia lockt Touristen mit spektakulärer Natur – die kanadische Provinz lockt aber auch mit einem ganz besonderen Angebot: Mit ihren Ale Trails. In British Columbia gibt es eine mehr als hundertjährige Brauereitradition, heute sind es mehr als hundert Betriebe, die aus Hopfen und Malz ihr Bier brauen.

Wer demnächst einen Natururlaub in British Columbias plant und sich für die Craft Breweries interessiert, der sollte einen Blick auf die Webseite www.BCAleTrail.ca werfen: Dort werden insgesamt sieben „Ale Trails“ beschrieben, die durch umwerfende Natur und an der ein oder anderen Brauerei vorbeiführt.

Podcast stellt Künstler aus Nova Scotia vor

„Back Home: A Music Nova Scotia Podcast“ heißt ein Podcast, der die einmalige Chance bietet, Künstler aus dieser kanadischen Provinz kennenzulernen. Der Podcast und weitere Inhalte sind auf diversen Social-Media-Kanälen zu finden:
http://musicnovascotia.ca/podcast
– iTunes: https://itunes.apple.com/ca/podcast/back-home-music-nova-scotia/id974018830
– XML Feed: http://musicnovascotia.ca/podcast.xml
– Android App: https://play.google.com/store/apps/details    id=com.musicnovascotia.android.scotia&hl=en
– Stitcher: http://www.stitcher.com/podcast/back-home-mns
– YouTube: https://www.youtube.com/channel/UCWFlMUr-WNObZ6Nq0iPiykg
– Facebook: https://www.facebook.com/BackHomeMNS
– Twitter: https://twitter.com/BackHomeMNS
– Instagram: https://www.instagram.com/backhomemns

Promotionsstipendien an der FU

Die Graduate School of North American Studies (GSNAS) der Freien Universität Berlin bietet vom 1. Oktober 2017 an zehn Promotions-Stipendien. Bewerben können sich Studierende, die eine Promotion in American oder Canadian Studies in einer der folgenden Disziplinen anstreben:

– Geschichte
– Kulturwissenschaft
– Literaturwissenschaft
– Politikwissenschaft
– Soziologie
– Wirtschaftswissenschaft

Weitere Informationen zum Bewerbungsprozess finden sich auf der Website des John-F.-Kennedy-Instituts der FU Berlin: http://www.jfki.fu-berlin.de/graduateschool/application/index.html oder auf Facebook unter http://bit.ly/2iPb4P2 . Bewerbungsschluss ist der 31. Januar 2017.

University of Winnipeg: Stipendien für Deutsch-Kanadische Studien

Die University of Winnipeg gehört zu den führenden Universitäten in Kanada mit einem Lehrstuhl in deutsch-kanadischen Studien. Der Schwerpunkt der akademischen Forschung und Lehre liegt dabei in der Geschichts- und Literaturwissenschaft.

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs bei deutsch-kanadischen Forschungsvorhaben zu unterstützen, vergibt die Universität mehrere Stipendien im Rahmen der „German-Canadian Studies Fellowship Competition“.

Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017. Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.uwinnipeg.ca/german-canadian/fellowships.html.

eTA: Neue Einreiseregelungen für Kanada

Kanada führt eine elektronische Einreise-Erlaubnis (electronic Travel Authorization, eTA) ein. Sie gilt verbindlich für alle Bürger aus Staaten, die kein Visum für Kanada benötigen. All diese müssen eine eTA einholen, die gegen eine Gebühr von derzeit 7 kanadische Dollar im Internet beantragt werden kann.

Die Regelungen gelten für:

  • Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in Kanada haben (permanent residents). Sie benötigen keine eTA, müssen aber ihre permanent resident card bei Einreise vorweisen.
  • Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in den USA haben (U.S. permanent residents). Sie benötigen eine eTA und ihre U.S. Green Card zur Einreise nach Kanada.
  • Studenten und ausländische Arbeitskräfte aus Ländern mit eTA-Pflicht, die ihr Studenten- oder Arbeitsvisum vor dem 1. August 2015 erhalten haben und die ihre Ein- und Ausreise nach und von Kanada per Flugzeug planen. Sie benötigen eine eTA.
  • Kanadier, die neben der kanadischen Staatsbürgerschaft auch die Staatsbürgerschaft eines von der Visumspflicht befreiten Landes besitzen. Sie brauchen keine eTA, sollten aber bei ihrer Einreise ihren kanadischen Pass mitführen!

Die Formulare finden sich hier: http://www.cic.gc.ca/english/visit/eta.asp. Die Formulare stehen nur auf englisch und französisch zur Verfügung; es gibt allerdings eine deutsche Ausfüllhilfe: http://www.cic.gc.ca/english/pdf/eta/german.pdf

Antragsteller müssen einige Angaben zur eigenen Person machen, die anschließend mit den Datenbanken der kanadischen Behörden abgeglichen werden. In der Regel wird die Einreisegenehmigung innerhalb kürzester Zeit danach erteilt – die kanadische Regierung verspricht, dass es in den allermeisten Fällen nur wenige Minuten dauern wird. Die erteilte Genehmigung wird elektronisch mit dem Reisepass verlinkt und gilt bis zu fünf Jahre bzw. bis zum Ablauf des Reisepasses, sollte dieser vor der Fünfjahresfrist auslaufen.

Weitere Informationen zu den eTA-Regelungen finden sich hier: http://www.cic.gc.ca/ftp/eta/pdf/factsheet-feuilleinfo/german-low.pdf

Termine

24. Januar – Berlin – Québec-Stammtisch ab 19 Uhr im Café Orange, Oranienburger Straße 32, 10117 Berlin Das Event auf Facebook: https://www.facebook.com/events/712912648870392 und auf WordPress http://quebecberlin.wordpress.com/termine/

25. Januar – Berlin – Neujahrsempfang und Vortrag von Klaus Prömpers: „Europa-Nordamerika: Kanada im Wandel, 1 Jahr Regierung Justin Trudeau“. Anwesend sein wird auch die Botschafterin Kanada in Deutschland, Marie Gervais-Vidricaire. Ort: Arnecke Sibeth Rechtsanwälte, Kurfürstendamm 54/55, 10707 Berlin. Nichtmitglieder der DKG zahlen 10 Euro. Anmeldung über E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz

27. Januar – Canada-Day bei den Berliner Eisbären! Die Karten für das Spiel gegen Red Bull München gibt es mit einem Preisvorteil von 25 Prozent: Zwei Karten für 98 Euro, buchbar über Alexandra Knoll, Manager Premium Sales Telefon: +49 30 / 97 18 40-42 E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz. Das Spiel beginnt um 19.30 Uhr.

Kunst aus Kanada in Deutschland

Seit Ende August gibt es auf der Traumstraße zwischen Spatzenberg 9 und 11 in 41061 Mönchengladbach eine Dauerinstallation von Alex Morrison mit dem Titel „Traumstraße.

Studio for Propositional Cinema. In Advance of a Shipwreck. Einzelausstellung noch bis 08.01.2017. Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen. Grabbeplatz 4. http://www.kunstverein-duesseldorf.de

Marcel Dzama. Bühnenreif / 1. Akt (1900 – 2016). Gruppenausstellung noch bis 23.04.2017. Arp Museum Rolandseck. Hans-Arp-Allee 1. http://arpmuseum.org

REGELMÄßIGE VERANSTALTUNGEN

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in Hamburg der MapleTable statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Deichgraf in der Deichstraße 23. Die Kanada-Freunde treffen sich zum gemütlichen Stammtisch mit Themen rund um Kanada. Anmeldung und Informationen unter http://www.mapletable.de oder per E-Mail an E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz

Stammtische des Freundeskreises Québec-Deutschland: München: Jeden ersten und dritten Freitag im Simplicissimus, Balanstr. 12. Kontakt: Michaël Constantin (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz, 0176 / 9926 8839. Frankfurt: Jeden letzten Dienstag des Monats, Kontakt: Claudie Mahn (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz). Berlin: Jeden letzten Mittwoch im Monat (außer Dezember) im Aufsturz, Oranienburger Straße 67, 10117 Berlin. Kontakt: Patrick Sawyer (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz)

Weitere Termine auf http://www.kanada.de

Impressum

BOTSCHAFT VON KANADA
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und akademische Beziehungen
Redaktion Kanada-Newsletter: Melanie Wieland (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz), Jennifer Broadbridge, Pressestelle, Botschaft von Kanada
Leipziger Platz 17, 10117 Berlin Tel: (030) 20312-0, Fax: (030) 20312-121 Internet: http://www.kanada-info.de, http://www.kanada.de, http://www.canada.de

Print Friendly
QR Code Business Card