Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com

Archiv für das Schlagwort: Calgary

Taylor Henrich – Begegnung mit einer sympathischen Kanadierin 0

Taylor Henrich – Die aus Calgary stammende Skispringerin startete beim World-Cup in Oberstdorf

Im vergangenen Jahr hat sie in Oberstdorf die erste Podestplatzierung einer kanadischen Skispringerin überhaupt erreicht. In diesem Jahr ist Taylor Henrich, die 20-jährige, aus Calgary stammende Sportlerin erneut mit der kanadischen Mannschaft an den Start gegangen, sie fühlt sich auf der Oberstdorfer Schanze sichtlich wohl. Wir haben die sympathische Nordische Skisportlerin begleitet.

Taylor Henrich ©apr

Eine sympathische Sportlerin aus Kanada in Oberstdorf, Taylor Henrich. Foto: Alfred Pradel

„Ich liebe Oberstdorf, ich liebe diese Schanze“, sagte Taylor Henrich am Samstag nach dem Springen in der Erdinger-Arena. Sie war sehr locker in das Springen gegangen, hatte sich als einzige der kanadischen Springerinnen am Freitag qualifiziert. Die sympathische Calgarian, der man immer mit einem Lachen im Gesicht begegnet, hatte sich im ersten Durchgang mit 91,5 Metern und 95,6 Punkten auf Rang 22 gesetzt.
Damit war die letztjährige Drittplatzierte zufrieden, denn das Leistungsvermögen der Springerinnen ist in dieser Saison sehr zusammengewachsen, was auch die Trainer bestätigen. „Wenn du nicht 100 Prozent schaffst, bist Du nicht vorne mit dabei“, sagt zum Beispiel Andreas Bauer, der deutsche Bundestrainer.
Nicht ganz konnte sie die Weite im zweiten Durchgang halten, 90 Meter, aber 111,2 Punkte standen am Ende auf dem Tableau. In der Gesamtabrechnung bedeutet dies 206,8 Punkte und Platz 23.

Taylor Henrich ©apr

Nach dem Probesprung zufrieden. Foto: Alfred Pradel

Im Sonntagswettbewerb musste sich Taylor Henrich wie alle anderen Springerinnen mit starkem Regen und Rückenwind auseinandersetzen. Aber die Skispringerin trotzte dem schlechten Wetter. Mit 88,5 Metern und 108,3 Punkten belegte sie den 20. Rang. Damit war sie für den zweiten Durchgang qualifiziert. Diese Platzierung belegte sie dann auch nach dem zweiten Durchgang, bei dem sie 88 Meter stand. Insgesamt kann die Kanadierin nach dem Wochenende nicht ganz zufrieden sein, aber schon in der kommenden Woche wartet die große Sprungschanze in Oslo auf dem Holmenkollen.
„Darauf freue ich mich schon sehr, das Fliegen von dieser großen Schanze ist ein besonderes Erlebnis.“

Taylor Henrich ©apr

Analyse mit der Betreuerin. Foto: Alfred Pradel

Zur Person

Taylor Henrich

Taylor Henrich.©apr

Taylor Henrich Foto: Alfred Pradel

Geburtstag: 1. November 1995 (Skorpion)
Geburtsort: Calgary, Alberta
Heimatstadt: Calgary, Alberta

Ski: Fischer
Ski Club: Altius Nordic Ski Club
National Trainer: Gregor Linsig

http://www.fis-ski.com/ski-jumping/athletes/athlete=henrich-taylor-147314/

Taylor Henrich ©apr

Da war noch mehr drin. Foto: Alfred Pradel

360°-Panoramaaussicht: Der Galgary Tower 0

Der Galgary Tower ©Marilyn Peddle from England

Der Galgary Tower ©Marilyn Peddle from England

Der Calgary Tower gehört sicherlich zu den touristischen Programmpunkten und Sehenswürdigkeiten in Calgary und macht zu jeder Jahreszeit eine gute Figur bis hin zu den Rocky Mountains und den Prärielandschaften. Im Jahre 2005 wurde ein Glasboden installiert, der einen direkten Blick auf die Straßen, Autos und Menschen tief unten – sozusagen unter den eigenen Füßen – erlaubt. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt: Im rotierenden Restaurant Sky 360 kann man ein Lunch oder ein leckeres Dinner genießen, während die Stadt langsam ein einem vorbeizieht. (mehr …)

Aug 01
Themen
Natur
Reisen

Calgary Wildlife Rehabilitation Society (CWRS) 0

Blue Jay - Blauhäher

Blue Jay – Blauhäher

Die Calgary Wildlife Rehabilitation Society (CWRS) ist eine gemeinnützige Organisation, die sich um aufgefundenes und verletztes Wildlife kümmert.

Zu den derzeit über 800 beherbergten und verpflegten wilden Tieren gehören unter anderem viele Vögel (Rotkehlchen, Blauhäher, Spatzen, Eulen, Falken,…), Eichhörnchen, Enten, Wiesel, Feldhasen, Stachelschweine und viele weitere Tiere. Diese sind teilweise von Autos angefahren worden, flogen gegen Fenster, sind aus dem Nest gefallen, haben Elternteile verloren (vor allem bei Enten) oder wurden bei Baumfällarbeiten verletzt.

Franklin’s Gull - Präriemöwe

Franklin’s Gull – Präriemöwe

 

Diese Tiere werden verpflegt, medizinisch behandelt, teilweise operiert und sofern möglich wieder in die Wildnis ausgesetzt. Nicht möglich ist dies, wenn sie sich nicht mehr selbst versorgen können oder sofort Opfer anderer Tiere werden würden. Kanadische Gänse, die bspw. gebrochene Flügel haben und somit nicht mehr fliegen können, übernehmen teilweise die Aufzucht der elternlosen Kücken.

Ebenso werden die Tiere teilweise für Lehrzwecke verwendet, um der nachwachsenden Gesellschaft vieles über deren Lebensraum und der ausgesetzten Gefahren usw. zu vermitteln.

Eine Jahresmitgliedschaft, die der klammen Organisation und deren großartigen Arbeit hilft, kostet nur CAD 25.-.

Weitere Informationen zur Calgary Wildlife Rehabilitation Society gibt es unter http://calgarywildlife.org/.

Great Horned Owl Nestling/Fledglin - Virginia Uhu

Great Horned Owl Nestling/Fledglin – Virginia Uhu

American Kestrel - Buntfalke

American Kestrel – Buntfalke

Short-tailed Weasel - Kurzschwanzwiesel

Short-tailed Weasel – Kurzschwanzwiesel

Quillimena the porcupine

Quillimena the porcupine

Mrz 15
Themen
Reisen

Alberta – Kananaskis Country: Ein abwechslungsreiche Tour in Alberta 0

© Walter

© Walter

Von Helga & Arnold Walter
Wer aus den großen Nationalparks kommend auf dem Trans-Canada Highway Richtung Calgary unterwegs ist, erreicht den Highway 40 (Kananaskis Trail) etwa 30 Kilometer östlich von Canmore, kurz bevor die Prärie bestimmend wird. Der Highway 40 führt mitten durch das Kananaskis Country und überrascht mit beeindruckenden Ausblicken auf felsige Bergmassive, reißende Flüsse und einer unendlich schönen Landschaft. Besonders im Indian Summer erstrahlen die ausgedehnten Waldgebiete in einem wahren Farbmosaik.

Das Kananaskis Country bietet neben der eindrucksvollen Szenerie ganzjährig ein breites Angebot an Outdoor-Aktivitäten. Im Sommer lockt die Bergwelt mit zahlreichen Wander- und Mountainbike-Trails. Im Winter erwacht das Kananaskis Village zum Leben und wird zum beliebten Anlaufpunkt für Besucher des angrenzenden Nakiska Skigebietes.

Mehr lest ihr in der Ausgabe 1/2015 von 360° Kanada, die ihr hier bestellen könnt: http://360grad-medienshop.de/360-Kanada-1_2015

Calgary Stampede: The Greatest Outdoor Show On Earth 0

 

Calgary Stampede: The Greatest Outdoor Show On Earth

Calgary Stampede: The Greatest Outdoor Show On Earth © I. Cszmurlo

Von Dr. Kerstin Lötzerich-Bernhard, www.kopfwortewelt.de
Auch wenn Kanadier manchmal dazu neigen, gerne und häufig Superlative anzuwenden, haben sie in diesem Falle zweifelsohne recht. Die jährlich stattfindende Calgary Stampede ist die größte Outdoor-Show der Welt und zudem eines der höchstdotierten Rodeos überhaupt. Sie zelebriert den Mythos des Wilden Westens und versetzt die Stadt damit regelmäßig in den Ausnahmezustand.

(mehr …)

QR Code Business Card