Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com

Archiv für das Schlagwort: Churchill

Mai 04
Themen
Reisen

Eisbären-Abenteuer auf historischen Pfaden 0

Parks Canada nimmt Gäste erstmals mit zur York Factory

Eisbären-Abenteuer auf historischen Pfaden

York-Factory-National-Historic-Site. Foto: Parks Canada

Bei der Reise „Adventure at the Edge of the Arctic: A Northern Iconic Experience“ nimmt Parks Canada seine Gäste mit auf Spurensuche entlang der Hudson Bay. Die Kleingruppe von maximal 8 Teilnehmern trifft im Juli 2016 in Churchill zusammen, um unter der Leitung fachkundiger Guides fünf Tage lang Flora und Fauna sowie historische Stätten der Region zu erkunden. Neben einem Besuch des historischen Prince of Wales Forts in der Nähe von Churchill und der Beobachtung von Belugawalen in der Mündung des Churchill River steht auch ein Exkurs zum Wapusk Nationalpark auf dem Programm. Bei Wanderungen durch die weite Tundralandschaft und die durch Eiszeit und Permafrost spektakulär geformte Küstenszenerie bleibt reichlich Zeit, um nach heimischen Pflanzen und Tieren Ausschau zu halten. Neben Schwarzbären, Wölfen oder Karibus sind im Wapusk Nationalpark auch Eisbären zu Hause. Vermutlich befinden sich im Gebiet des Parks die meisten Eisbären-Geburtshöhlen weltweit. Die ortskundigen Guides sorgen bei den Wanderungen für die notwendige Bären-Sicherheit.

Eisbären-Abenteuer auf historischen Pfaden

Begegnungen mit den Weißen Bären.

Erstmals beinhaltet die Reise von Parks Canada in diesem Jahr auch einen Abstecher zur rund 220 km südöstlich von Churchill gelegenen York Factory. Das ehemalige Hauptquartier der Hudson’s Bay Company war einst die Basis des Fellhandels zwischen den europäischen Einwanderern und den First Nations Kanadas. Heute befindet sich York Factory im Besitz der kanadischen Regierung und wird von Parks Canada als National Historic Site verwaltet. Die Holzbauten stammen aus dem Jahr 1831 und sind die ältesten und größten hölzernen Bauten Kanadas auf Permafrost-Boden. Sie stehen mitten im Lebensraum der Eisbären.

Weitere Informationen gibt es bei Parks Canada.

RAW:churchill – Unter den Polarlichtern der Hudson Bay 0

Winnipegs legendäres Pop-Up Restaurant kommt im März nach Churchill

RAW:churchill

RAW:churchill, ein besonderes Restaurant unter den Northern Lights. Foto: Frontiers North Adventures

In Kooperation mit Frontiers North Adventures und Parks Canada bringen die Macher von Winnipegs RAW:almond, welches im Winter auf den zugefrorenen Flüssen an der
The Forks National Historic Site für kulinarische Genüsse sorgt, das innovative Pop-Up Restaurantkonzept in den hohen Norden Manitobas.

Vom 10. – 12. März 2016 wird die ungewöhnliche Erlebnisgastronomie erstmals als RAW:churchill im Prince of Wales Fort außerhalb des subarktischen Städtchens Churchill errichtet.

„Nie zuvor wurde hier ein derartiges kulinarisches Event veranstaltet“, so John Gunter, Geschäftsführer von Frontiers North Adventures. „Bei RAW:churchill werden unsere Gäste erstklassige Gastronomie unter den tanzenden Polarlichtern erleben, genau wie die Frauen und Männer der Hudson’s Bay Company vor 250 Jahren inmitten der Gemäuer der Prince of Wales Fort National Historic Site.“
Die Gäste werden in den geländegängigen Tundra Buggies® von Frontiers North Adventures über den zugefrorenen Churchill River zum Fort gebracht. Von den 6,5 m hohen und 11 m dicken Steinmauern der rekonstruierten Befestigungsanlage vor Wetter und Eisbären geschützt, können sie sich hier im beheizten Pop-Up Restaurant mit transparenter Dachkonstruktion den Künsten der Starköche hingeben. Churchill liegt direkt unter dem Aurora-Oval, so dass die Wahrscheinlichkeit recht groß ist, während des Essens die bunte Aurora Borealis am Himmel zu sehen. Im Anschluss wird das Abenteuer mit einer Tour im Tundra Buggy® zur Beobachtung der Polarlichter abgerundet.

Weitere Informationen und Reservierungsmöglichkeiten gibt es hier.

Quelle: Travel Manitoba

RAW:almond 0

Winnipegs Pop-Up Restaurant auf Eis dieses Jahr auch in Churchill

RAW:almond

Foto: RAW:almond/Jacqueline Young

RAW:almond is back in town! Vom 21.01. bis 14.02.2016 öffnet Winnipegs außergewöhnliches Pop-Up Restaurant auf Eis nun schon im vierten Jahr seine Pforten an der Mündung der zugefrorenen Flüsse Assiniboine und Red River. 30 renommierte Gourmet-Köche aus Winnipeg und aller Welt bereiten vor den Augen der Gäste drei Wochen lang täglich wechselnde Gala-Menüs. Der winterliche Gaumenschmaus wird in gemütlicher Atmosphäre an großen Gemeinschaftstischen genossen, während draußen klirrende Außentemperaturen herrschen. Wer auf Schlittschuhen anreist, kann diese direkt anbehalten.

Das winterliche Gourmet-Restaurant ist eine feste Institution, die 2016er Tickets waren in kürzester Zeit ausgebucht

Die Idee für RAW: almond stammt von Mandel Hitzer, Besitzer und Chefkoch des gefeierten Szene-Restaurants Deer + Almond im Herzen von Winnipegs Exchange District. Gemeinsam mit Joe Kalturny, Direktor der RAW Art Gallery, entwickelte er das Konzept erstmals im Jahr 2013. Das winterliche Gourmet-Restaurant auf dem zugefrorenen Fluss ist inzwischen zur festen Institution geworden und zudem ausgesprochen gefragt. Nach Start des Ticketverkaufs war das Restaurant binnen kürzester Zeit für die komplette Saison 2016 ausgebucht.

RAW:almond

Foto: RAW:almond in Winnipeg/ Jacqueline Young

Für dieses Jahr haben sich die Macher von RAW:almond noch etwas ganz besonderes einfallen lassen. Das Konzept soll erstmals an die Hudson Bay in Manitobas hohen Norden exportiert werden. Geplant ist, das Restaurant vom 01. bis 03.03.2016 im Prince of Wales Fort außerhalb des subarktischen Städtchens Churchill zu errichten, wo die Gäste die kulinarischen Leckereien mit etwas Glück unter dem Dach der tanzenden Nordlichter genießen können. Die dicken Steinmauern der rekonstruierten Befestigungsanlage schützen dabei vor den hier beheimateten Eisbären. Gemeinsam mit Frontiers North Adventures, Parks Canada und Travel Manitoba wird im Moment an der Umsetzung des Projektes gearbeitet.

RAW:almond

Foto: RAW:almond/Jacqueline Young

Weitere Infos gibt es unter www.raw-almond.com.

Nov 14
Themen
Natur

Vögel, Bären und Belugas beobachten in Churchill 0

Vögel, Bären und Belugas beobachten in Churchill

Vögel, Bären und Belugas beobachten in Churchill
© Ansgar Walk

 

Von Josephine Matyas
Churchill rockt. Im wahrsten Sinn des Wortes: In diesem Teil von Kanada ist der Bedrock, der Felsboden, zwischen einer und vier Milliarden Jahren alt. Churchill wird auch liebevoll „Eisbären-Hauptstadt der Welt“ genannt, denn die kleine Hafenstadt an der Hudson Bay ist der beste Ort im Land, um Eisbären, Belugawale oder arktische Vögel in der freien Natur zu beobachten. Wenn Sie alle drei sehen möchten, können Sie auf die Birds, Bears and Belugas Safari des Veranstalters Churchill Wild gehen. Ein Muss auf der Liste von jedem Wildtier-Beobachter.

(mehr …)

Okt 18
Themen
Natur

Journey to Churchill eröffnet in 2014 0

Journey to Churchill eröffnet in 2014

Journey to Churchill eröffnet in 2014

Das Projekt Journey to Churchill (Reise nach Churchill) rückt Fauna und Ursus Maritimus, den Eisbären und seinen Lebensraum, in den Mittelpunkt einer neuen Anlage im Assiniboine Zoo in Winnipeg (Kanada). Dazu zählen u.a. ein Besucherinformationszentrum, eine neue Außenanlage für Eisbären und das Aurora Borealis Theatre. An der Kuppel des Theaters können Besucher Nachthimmel und Nordlichter beobachten.

(mehr …)

QR Code Business Card