Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com

Archiv für das Schlagwort: Kanada

Kanadische Brunch Rezepte für ein leckeres Frühlingsvergnügen — Teil 2 0

In Teil 2 der Kanadische Brunch Rezepte überraschen wir sie mit drei weiteren leckeren Rezeptideen.

Wir wünschen ihnen viel Freude beim Nachmachen und Genießen.

Alle Rezepte sind wie in Teil 1 für 4 Personen.

Quinoa-Auberginen-Sandwich nach Massimo Capra

(Foto: Kevin Van Paassen / The Globe and Mail) Kanadische Brunch Rezepte

(Foto: Kevin Van Paassen / The Globe and Mail)

Chef Massimo Capra ist Mitinhaber des „Mistura Restaurant“ und der „Sopra Upper Lounge“ in Toronto sowie dem „Rainbow-Room-Fallsview-Restaurant“ in Niagara Falls, Ontario.

Bei diesem nicht alltäglichen Rezept spielt der interessante Geschmack der Quinoa und der Auberginen eine besondere Rolle. Sowohl die Auberginen-Sorten aus Sizilien als auch die aus Japan haben die für dieses Gericht gewünschte Süsse.

Das Kochen der Quinoa, der Andenhirse oder dem Inkakorn, wie diese Getreideart auch genannt wird, ist einfach.

Zubereitung Quinoa

Quinoa (Menge nach Rezept) in einem Sieb so lange mit kaltem Wasser abspülen, bis es klar bleibt.
450 ml Wasser zum Kochen bringen. Quinoa einstreuen und zugedeckt bei kleiner Hitze etwa 12 Minuten kochen.
Quinoa vom Herd nehmen und 10 Minuten quellen lassen, leicht salzen und mit etwas Olivenöl beträufeln.
Frisches Basilikum und ein Hauch von Balsamico Essig wirken auf das Geschmackserlebnis Quinoa Wunder.

Zutaten (Tassenmass = eine normale Kaffeetasse)

8 Scheiben Auberginen, mittelstark
1 Tasse Quinoa
4 Kugeln Mozzarella di Bufala, in mittelstarke Scheiben schneiden
1 Tasse frische Tomaten, klein gewürfelt
1 Bund Basilikum, fein gehackt
1 Bund Schnittlauch, gehackt
1 Tasse Karotten, in feine Julienne schneiden
1 Tasse Sellerie, in feine Julienne schneiden
½ Tasse schwarze Oliven, grob gehackt
¼ Tasse Kapern
1 Bund Brunnenkresse
Olivenöl zum Abschmecken
Balsamico-Essig nach Geschmack
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Die Auberginenscheiben beidseitig leicht salzen, auf einem Geschirrtuch abtropfen lassen.
Quinoa nach Rezept zubereiten, abkühlen lassen.
Bereiten Sie eine Tomaten-Salsa zu:  Tomatenwürfel mit etwas gehacktem Basilikum ,Schnittlauch und Olivenöl mischen, mit Salz, Pfeffer abschmecken. Beiseite stellen.

In eine Schüssel Karotten, Sellerie, Oliven, Kapern und einen Großteil der Tomaten-Salsa geben. Den Quinoa zugeben, gut mischen, mit einer Prise Salz und Pfeffer würzen und je nach Geschmack mit einem Spritzer Balsamico Essig verfeinern.

Eine Pfanne mit etwas Olivenöl erhitzen. Legen Sie die Auberginenscheiben in die Pfannen und braten diese auf jeder Seite vorsichtig an.
Eine Auberginenscheibe als „Sandwich“-Unterlage auf ein Teller legen. Etwas von der Brunnenkresse auf die Auberginenscheibe drapieren. Einen Esslöffel der Quinoa und eine Scheibe der Mozzarella di Bufala Kugel auf die Brunnenkresse geben.
Mit einer weiteren Auberginenscheibe das Sandwich abdecken.
Um das Sandwich den Rest der Tomaten-Salsa geben und sofort servieren.

Dazu einen feinen Sauvignon blanc, einen Pinot Grigio oder einen Chardonnay reichen.

Käse-Haferflocken-Scones

Ihren Ursprung haben die krustenlosen kleinen Brötchen, die Scones in Schottland. Doch süße wie herzhafte Scones sind mittlerweile in ganz Großbritannien und auch in Irland, Australien und Amerika beliebt. Egal ob traditionell mit Sahne und Konfitüre oder herzhaft mit Cheddar, Scones sind ein toller kleiner Leckerbissen. In der beschriebenen Form können sie erst seit der Erfindung des Backpulvers hergestellt werden.

Für das Brunch bereiten wir herzhafte Scones zu.

Ein herzhafter Käse-Haferflocken-Scone. Kanadische Brunch Rezepte

(Foto: Jennifer Roberts für The Mail and Globe)

Zutaten (Tassenmass = eine normale Kaffeetasse)

1 ¼ Tassen Allzweck-Mehl (Deutsches Mehl Typ 405)
1 Tasse Instant-Haferflocken
2 Teelöffel Backpulver
½ TL Back-Soda (Natron)
1 EL Kristallzucker
1 Teelöffel Salz
¼ TL Cayennepfeffer
½ TL Senf
¾ Tasse geriebener scharfen Cheddar-Käse
Frisch gemahlener Pfeffer
¾ Tasse kalte Butter in Würfel geschnitten
1/3 Tasse Buttermilch

Zum Bestreichen
Buttermilch

Zubereitung
Backofen auf 200° C vorheizen.
Mehl, Haferflocken, Backpulver, Natron, Zucker und Salz, Cayennepfeffer, Senfpulver, Käse und Pfeffer in eine große Schüssel geben. Mit der in Würfeln geschnittenen Butter und der Buttermilch zu einem etwas klebrigen, nicht zu trockenen Teig verkneten.
Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Rechteck mit den Maßen 25 auf 15 Zentimeter ausrollen, die Fläche sollte ungefähr zweieinhalb Zentimeter dick sein.
Mit einem runden Ausstecher (Durchmesser sechs Zentimeter) die Scones ausstechen. Den übrigen Teil wieder zusammenkneten und den Vorgang wiederholen.
Die Scones auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit Buttermilch bestreichen und ungefähr 13 bis 15 Minuten bei 200° C backen, bis sie goldbraun sind.

Toast mit Apfel-Cheddar-Füllung

(Foto: The Canadian Press) Kanadische Brunch Rezepte

(Foto: The Canadian Press)

Dieser Toast ist eine köstliche Kombination von süßen und herzhaften Zutaten. Der French-Toast kann auch unter der Aufsicht von Erwachsenen auch von Kindern zubereitet werden.
Statt des im Rezept aufgeführten Specks kann auch Schinken oder Putenschinken verwendet werden.

Zutaten

3 Eier
1/4 Tasse Mager oder 2 Prozent Milch
1/4 Teelöffel reines Vanille-Extrakt
1 Apfel, entkernt
Prise Zimt
8 Scheiben Mehrkorn-Toast
120 gr. alten weißen Cheddar, in Scheiben geschnitten oder gerieben
4 Scheiben Speck, in Würfel geschnitten
Ahornsirup

Zubereitung

In einer flachen Schüssel Eier, Milch und Vanille verquirlen. Beiseite stellen.
Apfel in dünne Scheiben schneiden, in eine Schüssel geben und mit Zimt bestreuen.
Eine Antihaft-Pfanne erhitzen, ein wenig Öl zugeben. Eine Toastbrotscheibe in die Eiermischung tauchen und in die heiße Pfanne geben. Beidseitig sanft anbraten. Mit einem Viertel der Apfelscheiben und einem Viertel des Cheddar belegen. Eine weitere gebratene Toastscheibe als Deckel aufsetzen und in der geschlossenen Pfanne 3 bis 4 Minuten erhitzen, bis der Käse geschmolzen ist und die Toast-Scheiben goldbraun sind.
Erhitzen Sie eine Antihaft-Pfanne bei mittlerer Hitze und leicht mit Speiseöl besprühen. Tauchen Sie ein Stück Brot in Ei-Mischung und auf heißen Pfanne. Top mit 1/4 der Apfelscheiben und 1/4 des Cheddar. Top mit einer anderen Scheibe Brot in Ei-Mischung. Kochen, bis sie goldbraun und der Käse vollständig geschmolzen ist, 3 bis 4 Minuten auf jeder Seite.
Sofort mit Speck und Ahornsirup servieren.

 

 

 

Mai 14
Themen
Reisen

Air Transat eröffnet Flugsaison nach Kanada 0

Die Air Transat Flotte in den neuen Farben

Die Air Transat Flotte in den neuen Farben

Air Transat bietet seit dem 11. Mai wieder ein ausgebreitetes Angebot an Flügen nach Kanada an. Die Flugstrecke Frankfurt – Calgary wird wöchentlich, immer sonntags, angeboten. Vancouver wird selbst 4-mal wöchentlich aus Frankfurt bedient. General Manager Marc Koenis: “Wir freuen uns sehr auf die kommende Periode. Wir sind inzwischen ein bekanntes Gesicht auf dem Frankfurter Flughafen und wir sind stolz, dass der Kunde uns jeder Jahr wieder das Vertrauen schenkt und mit uns nach Kanada reist.“ (mehr …)

Kanada-Newsletter 18+19/2014, 6. Mai 2014 0

Kanada-Newsletter der Bot­schaft von Kanada (www.kanada.de)

  • Mehr Geld für Alzheimer- und Autismus-Forschung
  • Kanadisches Militär untersucht Wrack der HMS Breadalbane
  • 5. Forum @ Kanada Haus – Vielfalt am Arbeitsplatz
  • 3MT: Kurz und knapp – Wissenschaft aus Ontario in drei Minuten
  • Drei Filme aus Kanada im Wettbewerb von Cannes
  • Kanadische Filme in Deutschland
  • Cities-of-Migration-Konferenz findet im Juni in Berlin statt
  • Monatlicher Newsletter 360° Faszination Kanada Aktuell gestartet
  • Termine

(mehr …)

Kanadische Brunch Rezepte für ein leckeres Frühlingsvergnügen – Teil 1 0

Servieren sie doch einmal ein leckeres und einfach vorzubereitendes kanadisches Brunch im Kreis der Familie. Dieser Brunch ist immer eine toller Alternative zu Frühstück und Mittagessen. Hier die ersten Brunch-Rezepte, viel Spaß beim Nachmachen und einen guten Appetit.

Alle Brunch Rezepte für 4 Personen.

Pochierte Eier in Rotweinsauce

Quelle: eggrecipes

Quelle: eggrecipes

Wenn sie Wein nicht zu einem Gericht, sondern auch in einer Sauce oder einem Gericht mögen, dann sind die Pochierten Eier in einer Rotweinsauce das Richtige zum Start des Brunchs.

Zutaten
Eine Flasche 0,75l Pinot Noir oder einen anderen kräftigen Rotwein
1 kleine Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
1 mittelgroße Karotte, in dünne Scheiben geschnitten
3 Thymianzweige
1 Zweig Petersilie
1 Lorbeerblatt
1 Knoblauchzehe
7 EL ungesalzene Butter, weich
1 Esslöffel Weizen-Mehl
Salz
frisch gemahlener Pfeffer
500 gr. Champignons, geviertelt
2 dicke Scheiben Speck, quer geschnitten
3/4 Tasse Perlzwiebeln, frisch oder aus dem Glas abgetropft 8 große Eier Vier Scheiben rustikales Landbrot (Bauernbrot), getoastet Kerbel oder Petersilie zum Garnieren

Zubereitung
Zwiebel, Karotte in einem mittelgroßen Topf kurz anschwitzen, Thymian, Lorbeerblatt und Knoblauch dazugeben, umrühren, mit dem Wein auffüllen. Kurz aufkochen lassen und danach bei mittlerer Hitze bis zur Hälfte einreduzieren lassen. Fond durchsieben.
In einer kleinen Schüssel 4 EL Butter mit dem Mehl zu einer Paste vermengen. Den Fond zum Kochen bringen und mit einem Schneebesen die Paste einrühren und damit die Sauce binden. Mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen und warm stellen.

In einer Pfanne 2 EL Butter schmelzen, die Champignons dazugeben, mit Salz und Pfeffer würzen. Bei geringer Temperatur dünsten, bis sie noch bissfest sind. In einem Teller wegstellen. In der gleichen Pfanne 1 EL Butter schmelzen, den Speck zufügen und bei mittlerer Temperatur braun, aber nicht kross werden lassen. Speck aus der Pfanne nehmen, die Perlzwiebeln kurz andünsten.

Eier pochieren: Wasser aufkochen, einen Schuss Essig zugeben. Die Eier vorsichtig in eine Tasse schlagen, mit einem Holzlöffel das kochende Wasser umrühren, so dass ein Strudel entsteht. In diesen Strudel die Eier hineingleiten lassen, dann erhalten sie eine schöne runde Form. Ungefähr fünf Minuten kochen lassen, das Eiweiss sollte schön fest, das Eigelb cremig sein. Legen sie das getoastete oder geröstete Bauernbrot auf einen Teller, belegen sie jede Scheibe mit einem Ei. Geben sie einen oder mehrere Löffel Toweinsauce über das Ei, danach die Pilze, den Speck und die Perlzwiebeln an den Tellerrand drapieren. Mit Kerbel oder Petersilie abstreuen.

Orangensalat mit Honig, Joghurt und Pistazien

Quelle: The Globe and Mail

Quelle: The Globe and Mail

Dieser Obstsalat, spritzig süß, kann als Vorspeise oder als Dessert serviert werden.
Cara Cara Orangen sind mittelgroß, eine Kreuzung zwischen dem Washington Nabel und Nabel Bahia aus Brasilien. Die Früchte sind süß und haben wenig Säure,sie bestechen durch einen komplexeren Geschmack als die meisten Sorten Nabel und haben Noten von Kirschen, Rosenblüten-, Orangen-und Brombeere. Für den Salat sind alle süßen Orangen geeignet.

Zutaten
4 Cara Cara Orangen oder eine andere süße Sorte,
geschält und in mittelstarke Scheiben geschnitten
500 gr. griechischer Joghurt
6 EL dunkler Honig (Waldhonig)
½ Tasse Pistazien, geschält und gehackt

Zubereitung
Orangenscheiben auf einem Teller abrichten. Honig mit einem Löffel darüber träufeln und mit den gehackten Pistazien bestreuen. Einen großen Löffel griechischen Joghurt an die Seite geben.

Speck-Spinat-Strata (Auflauf)

Quelle: The Globe and Mail

Quelle: The Globe and Mail

Dieser Strata, ein herzhafter Auflauf oder Brotpudding ist sehr lecker.
Am besten bereitet man den Auflauf einen Tag vorher vor. Stellen sie die Form eine Nacht vorher in den Kühlschrank, so dass sie sie am Morgen einfach in den Backofen stellen können.

Zutaten

6 Eier
2 Tassen Milch
3/4 TL Salz
frisch gemahlener Pfeffer
½ TL Paprikapulver
8 Stück dickes Weißbrot
3 bis 4 Esslöffel Dijon-Senf
1/2 Tasse, gefrorener gehackter Spinat, aufgetaut, das Wasser herausgedrückt
1/2 Tasse gewürfelter Speck gekocht
2 Tassen geriebener Greyerzer Käse oder Emmentaler

Zubereitung

Eier verquirlen, Milch, Salz, Pfeffer und Paprika in einer kleinen Schüssel. Beiseite stellen.
Eine mittlere Auflaufform einfetten.
Bestreichen sie die Weißbrotscheiben mit dem Dijon Senf. Legen sie die Scheiben mit der eingestrichenen Seite nach oben in die Auflaufform. Nun die Brotscheiben mit der Hälfte des Specks, des Käses und dem gesamten Spinat belegen. MIt der nächsten Schicht Brot die Masse abdecken. Nun die verquirlte Eiermischung über die Schichten gießen. Mit einer Messerspitze die Schichten durchbohren, damit die Brotscheiben gut durchtränkt werden.
Am Schluss den restlichen Speck und Käse verteilen.

Die Auflaufform abdecken und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Zum Backen Ofen auf 180° C vorheizen. Backzeit ungefährt 45 bis 50 Minuten, die Oberfläche soll goldgelb sein, ein eingestochenes Messer sauber aus der Masse gleiten.

 

Kanada bleibt unangefochten auf dem ersten Platz der beliebtesten Länder weltweit 0

Vancouver Downtown

Alle guten Dinge sind drei! Zum dritten Mal in Folge wurde Kanada vom Reputation Institute als das Land ausgezeichnet, das weltweit das höchste Ansehen genießt. Im internationalen Vergleich punktete Kanada in allen Kategorien und verwies Schweden auf den zweiten und die Schweiz auf den dritten Platz. Das belegt die Country-RepTrak-Studie™ des Reputation Institute, das mehr als 27.000 Menschen auf dem ganzen Erdball befragte. Als Wettbewerbsvorteil erwies sich Kanadas unübertroffene Fähigkeit, Touristen, Talente und Investoren aus aller Welt anzuziehen.
(mehr …)

QR Code Business Card