Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com

Archiv für das Schlagwort: Münzstätte

Währungen werden in Winnipeg geprägt – Loonie wird 25 Jahre 0

Die Royal Canadian Mint in Winnipeg

Der starke Anstieg der Goldfunde im Yukon und British Columbia Ende des 19. Jahrhunderts machte es notwendig eine Prägeanstalt in Kanada zu bauen. England erlaubte Ottawa das Gold im Lande weiter zu verarbeiten, so dass es nicht mehr in die USA transportiert werden musste. 1908 wurde in Ottawa die erste Prägeanstalt gegründet. 1931 ging die Münzstätte in den Besitz der kanadischen Regierung über und wurde somit zu einer kanadischen Einrichtung, die sich weltweit einen exzellenten Ruf als Prägeanstalt erwarb. Die steigende Zahl der Aufträge aus dem Ausland erforderte den Bau einer neuen Prägestätte.
Vom lokalen Architekten Etienne Gaboury entworfen und 1975 eröffnet ist die Prägestätte in Winnipeg ein lukratives Unternehmen für die Regierung geworden. Sie prägt im Jahr über 1.000 Milliarden Umlaufnominate, die Münzen im Portemonnaie. In Winnipeg werden Münzen, deren Kern aus Stahl besteht, für Kanada und andere Länder wie zum Beispiel Papua Neuguinea, Barbados, Ghana und Neuseeland geprägt.
Bei der Führung erfährt der Besucher, dass in Ottawa der Entwurf der Münzen erfolgt, dort auch die Goldmünzen und die Medaillen für die Sieger der Olympischen Winterspiele 2010 in Vancouver geprägt wurden.
In Winnipeg werden die Umlaufmünzen geprägt, wie zum Beispiel die Serie zu den Winterspielen und die 1 Dollar Münze, die die Kanadier liebevoll Loonie nennen. Im Juni 2012 feierte sie ihren 25 Geburtstag. Nach dem die kanadische Regierung entschied keine 1 Pennys mehr prägen zu lassen, wurde im Mai letzten Jahres die Produktion in Winnipeg für diese Münze eingestellt.
Zum Schluss wird ein Gang durch den Souvenirladen empfohlen, um eine Sammlermünze zu erwerben und den Goldbarren, der fest im Boden verankert ist, anfassen und hochzuheben zu können (www.mint.ca).

QR Code Business Card