Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com

Archiv für das Schlagwort: Neuigkeiten aus Kanada

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News 21+22/2017 0

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News 21+22/2017

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News im

Kanada-Newsletter 21+22/2017, 30. Mai 2017

  • G7-Gipfel 2018 in Kanada
  • Montréal feiert Geburtstag
  • Kein Rauswurf mehr aus überbuchten Maschinen
  • Kanada wird Fokusland des European Film Market
  • Studie untersucht Essgewohnheiten von Kanadiern
  • eTA: Neue Einreiseregelungen für Kanada
  • Termine
  • Kunst aus Kanada in Deutschland

G7-Gipfel 2018 in Kanada

Der nächste G7-Gipfel wird in Kanada stattfinden. Zum Abschluss des diesjährigen Treffens der führenden Industrienationen im italienischen Taormina lud Kanadas Regierungschef Justin Trudeau seine Amtskollegen in die Region Charlevoix in Quebéc ein.

Kanada freue sich darauf, den G7-Gipfel 2018 auszurichten, erklärte Justin Trudeau und lobte die lebendige Region, die alles repräsentiere, für das Kanada stehe: „Von der Zweisprachigkeit über kulturelle Diversität bis hin zur atemberaubenden Natur“.

Zum Abschluss des diesjährigen G7-Gipfel in Italien hatte Trudeau das kanadische Engagement für eine grünere Wirtschaft und die Implementierung des Klimaschutzabkommens von Paris erneuert. Er sprach sich auch erneut für das kanadisch-europäische Freihandelskommen CETA und seine volle Umsetzung aus.

Montréal feiert Geburtstag

Mit einer großen Feier hat die kanadische Stadt Montréal Mitte Mai ihren 375. Geburtstag begangen. Der französische Soldat Paul Chomedey de Maisonneuve hatte an jenem Tag eine Gruppe von rund 40 katholischen Missionaren und Siedlern auf die kleine Insel geführt, die heute den Namen Île de Montréal trägt, und errichtete dort am 17. Mai 1642 eine Missionsstation. Die ursprünglich dort lebenden Ureinwohner wehrten sich jahrzehntelang in blutigen Auseinandersetzungen gegen die europäischen Einwanderer, bis 1701 ein gemeinsamer Friedensvertrag unterzeichnet wurde.

In seiner Geburtstagsrede betonte der kanadische Premierminister Justin Trudeau die Diversität der Montréaler und aller Kanadier. Mehr als alle anderen wüssten die Montréaler, dass Vielfalt die Stärke der Kanadier sei, so Trudeau.

Auch Bürgermeister Denis Coderre erinnerte an die großen Opfer, die die Ureinwohner erleiden mussten. „Wir müssen auch der kanadischen Ureinwohner gedenken, die über die Jahrhunderte hinweg unter der großen Einwanderung aus Europa gelitten und die viel beigetragen haben zum Aufbau dieser Gesellschaft“, sagte Coderre. Montréal liege auf dem Land der Irokesen, so Coderre weiter. Man könne Geschichte nicht umschreiben, aber man könne sicherlich zur Versöhnung zwischen den Völkern beitragen.

Kein Rauswurf mehr aus überbuchten Maschinen

Kanada will die Rechte von Flugpassagieren stärken und den Rauswurf aus überbuchten Maschinen gesetzlich verbieten lassen. Nach mehreren Vorfällen bei US-amerikanischen Fluggesellschaften in jüngster Zeit legte Kanadas Verkehrsminister Marc Garneau einen entsprechenden Gesetzentwurf vor.

Sollte der Entwurf durchgehen, hätten Kanadier in Zukunft ein Anrecht auf finanzielle Entschädigung, wenn sie freiwillig auf ihren gebuchten Platz verzichteten. Gegen ihren Willen dürfte ihnen der Zugang zum Flugzeug allerdings nicht verweigert werden.

Das Überbuchen von Flugzeugen ist gängige Praxis, damit die Flüge auch dann ausgelastet sind, wenn einige Passagiere ihren Flug nicht antreten. Wenn doch zu viele Gäste mit gültigen Tickets fliegen wollen, dürfen Fluggesellschaften bislang mehr oder weniger nach Gutdünken Passagieren den Flug verweigern. Wenn der Entwurf verabschiedet wird, soll damit ab 2018 Schluss sein.

Kanada wird Fokusland des European Film Market

Das Fokusland des European Film Market auf der kommenden Berlinale 2018 wird Kanada sein. Festivalleiter Dieter Kosslick nannte diese Entscheidung eine „großartige Gelegenheit“, die Zusammenarbeit zwischen der Berlinale und den kanadischen Filmaktivitäten noch weiter auszubauen.

Auf dem European Film Market werden vor allem Filmrechte verhandelt, aber auch neue Entwicklungen vorgestellt. Der Branchentreff findet kurz nach der Berlinale vom 15. bis zum 23. Februar 2018 statt.

Studie untersucht Essgewohnheiten von Kanadiern

Die Essgewohnheiten erwachsener Kanadier unterscheiden sich deutlich im Hinblick auf Geschlecht, Alter und Einkommensgruppen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Dalhousie Universität unter mehr als 1.000 Kanadiern über 18 Jahre. Beispielsweise tendieren Frauen dreimal mehr dazu, das Frühstück ausfallen zu lassen als Männer. Personen, die weniger als 40.000 Dollar pro Jahr verdienen und zur unteren Bildungsschicht gehören, essen mehr Fast Food und frühstücken seltener.

Die sogenannten Baby Boomer – Menschen, die zwischen 1946 und 1964 auf die Welt gekommen sind – kochen öfter als andere Kanadier. Die sogenannte Generation X, geboren zwischen 1965 und 1976, kocht dagegen eher nicht, kann auch nicht kochen und schämt sich ein bisschen dafür. Die meisten Millennials wiederum, die nach 1976 geboren wurden, würden gerne kochen, haben aber keine Zeit dafür und gehen bei Freunden oder in Restaurants essen.

Die Forscher stellten auch Vermutungen an, warum die Generationengruppen andere Essgewohnheiten an den Tag legen. Bei den Baby Boomern wird vermutet, dass sie einfach mehr Zeit haben als die – vergleichsweise – jüngeren Kanadier. Dass Frauen weniger häufig frühstücken, könnte laut der Forscher daran liegen, dass sie mit der Vorbereitung der Mahlzeiten für ihre Kinder beschäftigt sind und neben ihrer Berufstätigkeit keine Zeit für das eigene Frühstück finden.

eTA: Neue Einreiseregelungen für Kanada

Kanada führt eine elektronische Einreise-Erlaubnis (electronic Travel Authorization, eTA) ein. Sie gilt verbindlich für alle Bürger aus Staaten, die kein Visum für Kanada benötigen. All diese müssen eine eTA einholen, die gegen eine Gebühr von derzeit 7 kanadische Dollar im Internet beantragt werden kann.

Die Regelungen gelten für:

  • Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in Kanada haben (permanent residents). Sie benötigen keine eTA, müssen aber ihre permanent resident card bei Einreise vorweisen.
  • Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in den USA haben (U.S. permanent residents). Sie benötigen eine eTA und ihre U.S. Green Card zur Einreise nach Kanada.
  • Studenten und ausländische Arbeitskräfte aus Ländern mit eTA-Pflicht, die ihr Studenten- oder Arbeitsvisum vor dem 1. August 2015 erhalten haben und die ihre Ein- und Ausreise nach und von Kanada per Flugzeug planen. Sie benötigen eine eTA.
  • Kanadier, die neben der kanadischen Staatsbürgerschaft auch die Staatsbürgerschaft eines von der Visumspflicht befreiten Landes besitzen. Sie brauchen keine eTA, sollten aber bei ihrer Einreise ihren kanadischen Pass mitführen!

Die Formulare finden sich hier: http://www.cic.gc.ca/english/visit/eta.asp. Die Formulare stehen nur auf englisch und französisch zur Verfügung; es gibt allerdings eine deutsche Ausfüllhilfe: http://www.cic.gc.ca/english/pdf/eta/german.pdf

Antragsteller müssen einige Angaben zur eigenen Person machen, die anschließend mit den Datenbanken der kanadischen Behörden abgeglichen werden. In der Regel wird die Einreisegenehmigung innerhalb kürzester Zeit danach erteilt – die kanadische Regierung verspricht, dass es in den allermeisten Fällen nur wenige Minuten dauern wird. Die erteilte Genehmigung wird elektronisch mit dem Reisepass verlinkt und gilt bis zu fünf Jahre bzw. bis zum Ablauf des Reisepasses, sollte dieser vor der Fünfjahresfrist auslaufen.

Weitere Informationen zu den eTA-Regelungen finden sich hier: http://www.cic.gc.ca/ftp/eta/pdf/factsheet-feuilleinfo/german-low.pdf

Termine

31. Mai – Berlin – Welcome CSSG! Deutsch-Kanadischer Abend in der Vagabund-Brauerei. Die Deutsch-Kanadische Gesellschaft e.V., CSSG (Canadian Summer School in Germany) und Berlasco – Berlin Language School laden Sie herzlich ein. 18.30 bis 22.00 Uhr. Ort: Vagabund-Brauerei, Antwerpener Straße 3, 13353 Berlin-Wedding, U6 – Seestraße / U 9 Leopoldstraße, www.vagabundbrauerei.com. Der Eintritt ist frei. Anmeldungen bitte per E-Mail an: E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz.

1. Juni – Hamburg – MapleTable® ab 19 Uhr im Deichgraf, Deichstr. 23, Nähe Rödingsmarkt.

6. bis 13. Juni – Hamburg, Berlin, München, Köln, Frankfurt – Kiefer Sutherland auf Deutschlandtour. 6.6. Hamburg: Mojo. 7.6. Berlin: Heimathafen. 8.6. München: Technikum. 12.6. Köln: Gloria. 13.6. Frankfurt: Gibson.

10. Juni – Stuttgart – Sommerfest des KANADATREFFS Stuttgart ab 16 Uhr. Ort: DSF Nellingen in der Vogelsangstr. 22 in 73760 Westfildern-Nellingen. Grilllsachen bitte selbst mitbringen! Kontakt: Christine Gotzmann per E-Mail E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz

15. Juni – Dresden – Maple Meeting in der Kurfürstenschänke, An der Frauenkirche 13, 01067 Dresden ab 18:30 Uhr. Um Anmeldung per E-Mail wird gebeten: E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz.

21. Juni – Berlin – Podiumsdiskussion anlässlich des Aboriginal Day #NADCanada zum Thema Cultural Learning and Celebration: Computerspiele aus dem Indigenen Nordamerika. 16:00 bis 18:30 Uhr in der Botschaft von Kanada, Leipziger Platz 17, 10117 Berlin Die Veranstaltung findet in englischer Sprache statt, die Teilnahme ist kostenlos. Bitte melden Sie sich bis zum 19. Juni an. Bitte halten Sie am Eingang Ihren Personalausweis bereit. Die Registrierung beginnt um 15:45 Uhr.
Planen Sie bitte genug Zeit für die Sicherheitsüberprüfung ein.

30. Juni bis 2. Juli – Berlin – DKG-Jahrestreffen 2017 – 150 Jahre Kanada. Freitag, 30. Juni, ab 19:00 Uhr „Warm-up“-Treffen aller DKG-Mitglieder, die schon in Berlin (eingetroffen) sind. Treffpunkt: Lindenbräu (im Sony Center), Bellevuestr. 3, 10784 Berlin. Samstag, 1. Juli: 13.00-14.00 Uhr: Lunch (3-Gänge Buffet) im Restaurant der Urania Berlin e. V. Adresse: An der Urania 17, 10787 Berlin. Kostenbeitrag 21 € / Person. 14.00-15:30 Uhr: Mitgliederversammlung in der Urania Berlin e.V., An der Urania 17, 10787 Berlin, im „Einsteinsaal“. Ab 17:30 Uhr: Canada Day Reception in der Botschaft von Kanada. Adresse: Leipziger Platz 17, 10117 Berlin. Offizieller Festakt mit anschließendem Buffet. (ab 17 Uhr Einlass und Sicherheitskontrollen): 40 € / Person für Mitglieder-Einzelperson; 75 € / Paar für Mitglieder-Paare; 50 € / Person für Nicht-Mitglieder; 30 € für Mitglieder-Studenten. DKG-Werkstudenten des Jahres 2017 frei. Anschließend Canada Day Party im BRLO BRWHOUSE. Adresse: Schöneberger Straße 16, 10963 Berlin (U-Bahnhof Gleisdreieck, U1 & U2) . Sonntag, 2. Juli: 10:40-12:40 Uhr: Führung durch Schloss und Park von Sanssouci in Potsdam. Treffpunkt: Potsdam, Besucherzentrum an der Historischen Mühle. Preis für Eintritt, Führung und Fotoerlaubnis: 12 € p. P. (an die DKG zu zahlen). 11:15-12:15 Uhr: Führung durch Gemäldegalerie in Berlin: „Best of Gemäldegalerie“. Treffpunkt: Matthaikirchplatz, 10785 Berlin. Preis für Führung: 4 € p. P. (an die DKG zu zahlen) Hinzu kommt der (individuelle) Eintrittspreis p. P., der an der Kasse vor Ort zu zahlen ist!!! (Hier gibt es Ermäßigung für Studenten)

1. Juli – Wentorf – Canada-Day-BBQ des MapleTable®. Die Feier beginnt um 16 Uhr in Wentorf „Zur Alten 16“. Hamburger Landstraße 28b, www.zuralten16.de. Unkosten pro Person: 25 Euro. Die Getränke müssen selbst bezahlt werden. Verbindliche Anmeldung bis 28.06. unter E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz

Kunst aus Kanada in Deutschland

Seit Ende August gibt es auf der Traumstraße zwischen Spatzenberg 9 und 11 in 41061 Mönchengladbach eine Dauerinstallation von Alex Morrison mit dem Titel „Traumstraße.

Im Mai und Juni finden in Deutschland folgende Ausstellung mit Beteiligung kanadischer Künstler statt:

Lauryn Youden in einer Gruppenausstellung ab dem 2.4. Kinderhook & Caracas, Kreuzbergstraße 42E, 10965 Berlin. www.kinderhook-caracas.com

Noch bis zum 9. Juni: Brent Wadden. Zerodayolds. Einzellausstellung. Peres Projects, Karl-Marx-Allee 82, 10243 Berlin. www.peresprojects.com

Noch bis 11. Juni: Jana Sterbak. Life Size/Lebensgröße. Einzelausstellung. Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 51, 47051 Duisberg. www.lehmbruckmuseum.de

Noch bis zum 16. Juni: Kapwani Kiwanga. Linear. Einzelausstellung. Galerie Tanja Wagner, Pohlstraße 64, 10785 Berlin, www.tanjawagner.com

Noch bis zum 17. Juni: Angela Bulloch. Heavy Metal Body. Einzellausstellung. Esther Schipper, Potsdamerstraße 81E, 10785 Berlin. www.estherschipper.com

Noch bis 18. Juni: Nathalie Daoust. Bilder Aus Nordkorea. Einzelausstellung. Stadthaus Ulm, Münsterplatz 50, 89073 Ulm. www.stadthaus.ulm.de

303h bis zum 24. Juni: Studio for Propositional Cinema. Gruppenausstellung. Tanya Leighton, Kurfürstenstraße 156, 10785 Berlin. www.tanyaleighton.com

Bis 31. Dezember: Lynne Marsh. Gruppenausstellung. Berlinische Galerie, Alte Jakobstraße 124-126, 10969 Berlin. www.berlinischegalerie.de

REGELMÄßIGE VERANSTALTUNGEN

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in Hamburg der MapleTable statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Deichgraf in der Deichstraße 23. Die Kanada-Freunde treffen sich zum gemütlichen Stammtisch mit Themen rund um Kanada. Anmeldung und Informationen unter http://www.mapletable.de oder per E-Mail an E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz

Stammtische des Freundeskreises Québec-Deutschland: München: Jeden ersten und dritten Freitag im Simplicissimus, Balanstr. 12. Kontakt: Michaël Constantin (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz, 0176 / 9926 8839. Frankfurt: Jeden letzten Dienstag des Monats, Kontakt: Claudie Mahn (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz). Berlin: Jeden letzten Mittwoch im Monat (außer Dezember) im Aufsturz, Oranienburger Straße 67, 10117 Berlin. Kontakt: Patrick Sawyer (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz)

Weitere Termine auf http://www.kanada.de

Impressum
BOTSCHAFT VON KANADA
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und akademische Beziehungen
Redaktion Kanada-Newsletter: Melanie Wieland (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz), Jennifer Broadbridge, Pressestelle, Botschaft von Kanada
Leipziger Platz 17, 10117 Berlin Tel: (030) 20312-0, Fax: (030) 20312-121
Internet: www.kanada-info.de, www.kanada.de, www.canada.de

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News 45+46/2016 0

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News 45+46/2016

Neuigkeiten aus Kanada – Canada News im

Kanada-Newsletter 45+46/2016, 8. November

  • EU-kanadisches Freihandelsabkommen Ceta unterzeichnet
  • Bauen in Kanada soll energieeffizienter werden
  • German Canadian Concourse am 17. November in Berlin
  • Gold für Kochteam aus Kanada
  • RISE Professional 2017 – Praktikanten aus den USA und Kanada für deutsche Unternehmen
  • eTA: Neue Einreiseregelungen für Kanada
  • Termine
  • Filme aus Kanada in Deutschland
  • Kunst aus Kanada in Deutschland

EU-kanadisches Freihandelsabkommen Ceta unterzeichnet

Nach jahrelangen Verhandlungen ist Ende Oktober das Freihandelsabkommen Ceta zwischen der Europäischen Union und Kanada unterzeichnet worden. Der kanadische Premierminister Justin Trudeau, der Präsident des Europäischen Rates Donald Tusk und der Präsident der Europäischen Kommission Jean-Claude Juncker besiegelten während des Europäisch-Kanadischen Gipfels das Abkommen mit ihrer Unterschrift.

Trudeau bezeichnete das Abkommen als einen historischen Moment. „Dieses moderne und fortschrittliche Abkommen wird die starken Verbindungen zwischen Kanada und der EU weiter festigen. Auch wird es viele neue Möglichkeiten sowohl für die Kanadier als auch die Europäer schaffen. Es werden neue Märkte für unsere Exporteure entstehen, die Verbraucher profitieren von der größeren Auswahl und den besseren Preisen, und die wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder werden gestärkt.“

Bauen in Kanada soll energieeffizienter werden

Die Regierung von Kanada will das energieeffiziente Bauen stärken. Rund 17 Prozent der Treibhausgasemissionen in Kanada werden von Gebäude ausgestoßen. Um seine Klimaschutzziele zu erreichen, will Kanada unter anderem dafür sorgen, dass Gebäude besser gedämmt und energieeffizientere Heizungssysteme verwendet werden.

Dazu sollen unter anderem die Bauvorschriften angepasst werden. Vorbild ist dabei die Europäische Union mit ihrem Standard für energieeffizientes Bauen, der bis 2020 umgesetzt sein soll.

German Canadian Concourse am 17. November in Berlin

Zum fünften Mal findet in Berlin am 17. November der German Canadian Concourse statt. Unter dem Titel „Across the data pond – analyzing a sea of ocean data“ werden sich die Teilnehmer dieses Mal mit den Ozeanen beschäftigen.

Als Meeresanrainer arbeiten Kanada und Deutschland in vielen Bereichen – wissenschaftlich, wirtschaftlich und forschend – zu maritimen Themen zusammen. Sie tauschen Daten und Forschungsergebnisse aus und unterhalten gemeinsame Programme. Die fünfte Auflage des German Canadian Concourse wird sich mit der bestehenden Zusammenarbeit sowie Ausblicken auf zukünftige Partnerschaften in den Feldern Forschung & Entwicklung, Wissenschaft & Innovation sowie „Entrepreneurial eco-systems“ befassen.

Der German Canadian Concourse fand 2012 zum ersten Mal statt; die Veranstaltung verbindet eine Konferenz mit einer Exkursion. Während der Konferenz können die Teilnehmer sich zu einem transatlantischen Thema austauschen, die Exkursion stellt den praktischen Bezug zum Thema her.

Die Veranstaltung findet in der Botschaft von Kanada in Deutschland statt. Registrieren kann man sich unter: http://www.germancanadianconcourse.org/registration. Weitere Infos unter http://www.germancanadianconcourse.org/gcc2016

University of Winnipeg: Stipendien für Deutsch-Kanadische Studien

Die University of Winnipeg gehört zu den führenden Universitäten in Kanada mit einem Lehrstuhl in deutsch-kanadischen Studien. Der Schwerpunkt der akademischen Forschung und Lehre liegt dabei in der Geschichts- und Literaturwissenschaft.

Um den wissenschaftlichen Nachwuchs bei deutsch-kanadischen Forschungsvorhaben zu unterstützen, vergibt die Universität mehrere Stipendien im Rahmen der „German-Canadian Studies Fellowship Competition“.

Bewerber für die Stipendien müssen an der University of Manitoba eingeschrieben sein. Bewerbungsschluss ist der 15. April 2017. Weitere Informationen sind verfügbar unter http://www.uwinnipeg.ca/german-canadian/fellowships.html.

Gold für Kochteam aus Kanada

Bei der Internationalen Olympiade der Köche in Erfurt hat Kanada abgeräumt. Ein Kochteam des Culinary Institute of Canada at Holland College in Charlottetown auf den Prince Edward Islands setzte sich gegen 57 Teams aus aller Welt durch und holte zwei Goldmedaillen in den Kategorien „Culinary Arts“ und „Pastry Arts“.

Über den Verlauf von fünf Tagen mussten die Köche dazu je acht Portionen bestehend aus drei verschiedenen Vorspeisen, einem Fünf-Gänge-Menü, vier Petit Fours, vier unterschiedlichen Nachspeisen, eine Platte mit drei Terrinen für acht Personen und vier Varietäten Fingerfood zubereiten.

Die Koch-Olympiade findet im Rahmen der Internationalen Kochkunst-Ausstellung (IKA) statt, die alle vier Jahre in Erfurt abgehalten wird. Das kanadische Team setzte sich aus dem Chefkoch Kevin Boyce und Graduierten der Kochschule zusammen. Ihre Kreationen setzten sich größtenteils aus lokalen Lebensmitteln zusammen.

RISE Professional 2017 – Praktikanten aus den USA und Kanada für deutsche Unternehmen

Der Deutsche Akademische Austauschdienst DAAD will mit seiner Programminitiative RISE professional 2017 Studierende aus den beiden nordamerikanischen Ländern mit deutschen Unternehmen zusammenbringen.

Interessierte Unternehmer aus Deutschland können vom 1. Oktober bis zum 30. November 2016 ihre Stellenangeboten beim DAAD online einreichen.

Die Praktika sollten mindestens zehn Wochen laufen. Der DAAD unterstützt die ausgewählten nordamerikanischen Stipendiatinnen/Stipendiaten mit einer monatlichen Rate in Höhe von 150 Euro für Undergraduates, 250 Euro für MA-Studenten und 500 Euro für PhD-Studenten. Darüber hinaus wird ein Reisekostenzuschuss in Höhe von 800 Euro gezahlt und 80 Prozent der Kursgebühren für selbst gesuchte Sprachkurse übernommen.

Die Studierenden werden Kranken-, Unfall- und Privathaftpflicht versichert. Zudem beantragt der DAAD die Freistellung von der Arbeitsgenehmigung für alle nicht EU-Bürger. Die teilnehmende Arbeitgeber verpflichten sich im Gegenzug, eine Praktikumsvergütung von mindestens 500 Euro netto pro Monat zu übernehmen.

Annkristin Ermel ST23 Nordamerika, RISE-Programme Deutscher Akademischer Austauschdienst, Kennedyallee 50, 53175 Bonn Tel.: +49 228/882-104 E-Mail: E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz

eTA: Neue Einreiseregelungen für Kanada

Kanada führt eine elektronische Einreise-Erlaubnis (electronic Travel Authorization, eTA) ein. Sie gilt verbindlich für alle Bürger aus Staaten, die kein Visum für Kanada benötigen. All diese müssen eine eTA einholen, die gegen eine Gebühr von derzeit 7 kanadische Dollar im Internet beantragt werden kann.

Die Regelungen gelten für:

Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in Kanada haben (permanent residents). Sie benötigen keine eTA, müssen aber ihre permanent resident card bei Einreise vorweisen.
Personen, die ihren ständigen Wohnsitz in den USA haben (U.S. permanent residents). Sie benötigen eine eTA und ihre U.S. Green Card zur Einreise nach Kanada.
Studenten und ausländische Arbeitskräfte aus Ländern mit eTA-Pflicht, die ihr Studenten- oder Arbeitsvisum vor dem 1. August 2015 erhalten haben und die ihre Ein- und Ausreise nach und von Kanada per Flugzeug planen. Sie benötigen eine eTA.
Kanadier, die neben der kanadischen Staatsbürgerschaft auch die Staatsbürgerschaft eines von der Visumspflicht befreiten Landes besitzen. Sie brauchen keine eTA, sollten aber bei ihrer Einreise ihren kanadischen Pass mitführen!

Die Formulare finden sich hier: http://www.cic.gc.ca/english/visit/eta.asp. Die Formulare stehen nur auf englisch und französisch zur Verfügung; es gibt allerdings eine deutsche Ausfüllhilfe: http://www.cic.gc.ca/english/pdf/eta/german.pdf

Antragsteller müssen einige Angaben zur eigenen Person machen, die anschließend mit den Datenbanken der kanadischen Behörden abgeglichen werden. In der Regel wird die Einreisegenehmigung innerhalb kürzester Zeit danach erteilt – die kanadische Regierung verspricht, dass es in den allermeisten Fällen nur wenige Minuten dauern wird. Die erteilte Genehmigung wird elektronisch mit dem Reisepass verlinkt und gilt bis zu fünf Jahre bzw. bis zum Ablauf des Reisepasses, sollte dieser vor der Fünfjahresfrist auslaufen.

Weitere Informationen zu den eTA-Regelungen finden sich hier: http://www.cic.gc.ca/ftp/eta/pdf/factsheet-feuilleinfo/german-low.pdf

Termine

10. November – Berlin – Duchess Says aus Montréal. Urban Spree.

18. November bis 18. Dezember – Düsseldorf – CIRQUE DU SOLEIL – Amaluna. Tickets: https://www.cirquedusoleil.com/de/amaluna

18. November – Bad Saarow – MapleTable® Weekend vom 18. bis zum 20. November im Hotel Esplanade, Seestraße 49, 15526 Bad Saarow. Freitags Anreise und gemütliches Beisammensein mit Essen und Klönen in der Pechhütte. Am Samstag planen wir einen Fußmarsch zum nahliegenden Demeterhof mit einer Führung über Hof, Garten und Feld. (Kosten für die gesamte Gruppe 50 Euro ist nicht im Preis enthalten). Anschließend optional eine kleine Schifffahrt auf dem Scharmützelsee. (Kosten pro Person 12 Euro nicht im Preis enthalten). Nachmittags zur freien Verfügung, Spa, Sky oder Spazieren etc. Abends Bildervortrag und anschließend gemeinsames Essen. Ansprechpartner ist die Reservierung, Telefon 033631 432 8250 oder E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz Bei der Buchung bitte nur die Zimmerkategorie sagen, alle anderen Leistungen haben mit der Veranstaltung zu tun, die wir für Euch organisieren werden. Preiskategorien: Zimmer zur Landseite im DZ € 219 ,- (€ 259,- Einzelzimmer). RELAX-Zimmer zur Landseite im DZ € 229,- (€ 277,- Einzelzimmer). VITAL-Zimmer zur Landseite im DZ € 274,- (€ 359,- Einzelzimmer). Zuschlag je Zimmer und Nacht Seeseitenzimmer 20 €. Mehr Info über das Hotel und die allgemeinen Geschäftsbedingungen unter http://www.esplanade-resort.de

22. November – Augsburg – Panel-Diskussion der „Initiative Junge Transatlantiker“ und des Kanada-Instituts der Universität Augsburg.
24. November – Trier – Infoveranstaltung „arbeiten und reisen (in) kanada studieren“. 16:00 – 18.30 Uhr.
24. November – Dresden – Dresden Maple Meeting in der Kurfürstenschänke (An der Frauenkirche 12) um 18:30 Uhr. Anmeldungen per E-Mail an E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz.
26. November – Stuttgart – KANADATREFF in Tim´s Barbecue (Emil-Kiemlen Weg 51, 70376 Stuttgart) ab 17:30 Uhr. Anmeldungen willkommen per E-Mail an E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz

24. November – Trier – Infoveranstaltung „Arbeiten und reisen (in) Kanada Studieren“. Mit Einführungsvorträgen aus den Bereichen Tourismus, Kunst, Musik & Literatur sowie Studium und Work&Travel in Kanada. 16-18.30 Uhr. Veranstaltet von der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft (DKG) und dem Zentrum für Kanada-Studien an der Universität Trier (ZKS). Ort: Universität Trier.

25. November – Esslingen am Necker – Duchess Says aus Montréal. Komma

25. November – Bonn – Pre-Christmas-Dinner der Deutsch-Kanadischen Gesellschaft. Ab 19 Uhr im Churfürstensaal II des Hotel Bristol, Prinz-Albert-Str. 2, 53113 Bonn. Das Drei-Gänge-Menu kostet 29,50 Euro pro Person, immatrikulierte DKG-Studierende zahlen 12 Euro. DKG Summer-Job-Studenten werden über ihre Kanada-Erlebnisse berichten. Vorgestellt wird Alexandra Dold, die künftige Leiterin der DKG-Region Rheinland. Anmeldungen bitte bis zum 15. November 2016 an: E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz.

10. Dezember – Düsseldorf – Family Christmas Party im Restaurant Hirschchen, Alt Pempelfort 2, 40211 Düsseldorf. Beginn: 17.30 Uhr. Anmeldung über http://www.kanadatreff.com/W5V0x

12. Dezember – München – Vortragsveranstaltung der DKG Oberbayern-München mit Klaus Prömpers „Europa-Nordamerika: Kanada im Wandel. 1 Jahr Regierung Justin Trudeau“. Ab 19:00 Uhr. Ort: Amerikahaus, Barer Straße 19a, München.

13. Dezember – Frankfurt – Seminar „Wirtschaftsstandort Kanada“. In Zusammenarbeit mit Export Development Canada (EDC), der IHK Frankfurt am Main und der Deutschen Botschaft in Berlin, wird die AHK Kanada ein Seminar zu Chancen und Möglichkeiten im kanadischen Markt veranstalten. Die Vormittags-Veranstaltung wird in den Räumlichkeiten der IHK Frankfurt am Main stattfinden. Fokus-Thema wird zudem das Handelsabkommen CETA sein. Teilnehmer erhalten einen allgemeinen Überblick zum kanadischen Markt, und hören Erfahrungs- und Expertenberichte von bereits in Kanada ansässigen Unternehmen. Ab 9 Uhr. Informationen zum Programm und Registrierung: http://kanada.ahk.de/veranstaltungen/deutschland/seminars/eventansicht/events/ceta-seminar/

15. Dezember – Christmas Party der DKG Oberbayern-München. Ort: Kanadisches Konsulat, Tal 29, München. 18 Uhr

Filme aus Kanada in Deutschland

Im November und Dezember sind bei Filmfestivals wieder einige Filme aus Kanada in Deutschland zu sehen. Seit dem 2. November und noch bis zum 9. November laufen in Tübingen und Stuttgart die 33. Französichen Filmtage. Im Internationalen Wettbewerb sind dort zu sehen: Avant Les Rues/Before the Streets | Chloé Leriche | Kanada 2016| 97:00 Min. und Montréal La Blanche – White City | Bachir Bensaddek | Kanada 2016| 90:00 Min.

Noch bis zum 19. November läuft das 65. Internationale Filmfestival Mannheim-Heidelberg. Die Reihe International Independent Cinema 2016 zeigt: Iqaluit | Benoît Pilon| Kanada 2016| 103:00 Min. Im Kinderfilmfest läuft: Schneeballschlacht | Jean-François Pouliot| Kanada 2016| 82:00 Min.

Am 11. November startet das 29. Exground Filmfest Wiesbaden. In der Reihe International läuft: It’s Only the End of the World/Einfach das Ende der Welt | Xavier Dolan | Kanada, Frankreich 2016| 95:00 Min. In American Independents wird gezeigt: The Master Cleanse | Bobby Miller | Kanada, USA 2016| 81:00 Min. In der Kurzfilmereihe sind dabei: Voiceless | David Uloth | Kanada 2015| 15:00 Min. und Time to Die/Motherfuckers | Annika Sehn, Jonas Spriestersbach | Kanada, Deutschland 2016|15:00 Min.

Am 15. November startet das 33. Kasseler DOK Fest mit folgenden Langfilmen aus Kanada: Historias de dos que soñaron/Tales of Two Who Dreamt | Andrea Bussmann, Nicolás Pereda| Kanada, Mexiko 2016| 82:00 Min. und Montréal New Wave | Érik Cimon| Kanada 2016| 92:00 Min. Gezeigt werden auch die Kurzfilme: A Boy Needs A Friend | Steven Reinke| Kanada, USA 2015| 22:00 Min.; Clear And No Screws | Brett Story| Kanada 2015| 6:00 Min.; Elle Pis Son Char | Loïc Darses| Kanada 2015| 28:00 Min.; Mia’ | Amanda Strong, Bracken Hanuse Corlett| Kanada 2014| 8:00 Min. und Ondes Et Silence| David Bryant, Karl Lemieux | Kanada 2014| 14:00 Min.

Einen Tag später, am 16. November, starten die 22. Französische Filmtage Leipzig. Auch hier läuft der neue Film von Xavier Dolan: Juste La Fin Du Monde/Einfach das Ende der Welt | Xavier Dolan | Kanada 2016| 95:00 Min.

Kunst aus Kanada in Deutschland

Seit Ende August gibt es auf der Traumstrasse zwischen Spatzenberg 9 und 11 in 41061 Mönchengladbach eine Dauerinstallation von Alex Morrison mit dem Titel „Traumstraße.

Studio for Propositional Cinema. In Advance of a Shipwreck. Einzelausstellung noch bis 08.01.2017. Kunstverein für die Rheinlande und Westfalen. Grabbeplatz 4. http://www.kunstverein-duesseldorf.de

Douglas Coupland. Bit Rot. Einzelausstellung noch bis 8.01.2017. Museum Villa Stuck. Prinzregentenstraße 60. 91675 München. http://www.villastuck.de

Marcel Dzama. Bühnenreif / 1. Akt (1900 – 2016). Gruppenausstellung noch bis 23.04.2017. Arp Museum Rolandseck. Hans-Arp-Allee 1. http://arpmuseum.org

REGELMÄßIGE VERANSTALTUNGEN

Jeden ersten Donnerstag im Monat findet in Hamburg der MapleTable statt. Beginn ist jeweils um 19 Uhr im Deichgraf in der Deichstraße 23. Die Kanada-Freunde treffen sich zum gemütlichen Stammtisch mit Themen rund um Kanada. Anmeldung und Informationen unter http://www.mapletable.de oder per E-Mail an E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz

Stammtische des Freundeskreises Québec-Deutschland: München: Jeden ersten und dritten Freitag im Simplicissimus, Balanstr. 12. Kontakt: Michaël Constantin (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz, 0176 / 9926 8839. Frankfurt: Jeden letzten Dienstag des Monats, Kontakt: Claudie Mahn (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz). Berlin: Jeden letzten Mittwoch im Monat (außer Dezember) im Aufsturz, Oranienburger Straße 67, 10117 Berlin. Kontakt: Patrick Sawyer (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz)

Weitere Termine auf http://www.kanada.de

Impressum

BOTSCHAFT VON KANADA
Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit, Kultur und akademische Beziehungen
Redaktion Kanada-Newsletter: Melanie Wieland (E-Mail Adresse versteckt zum Spamschutz), Jennifer Broadbridge, Pressestelle, Botschaft von Kanada

Leipziger Platz 17, 10117 Berlin Tel: (030) 20312-0, Fax: (030) 20312-121
Internet: http://www.kanada-info.de, http://www.kanada.de, http://www.canada.de

Kanada-Newsletter 25+26/2014, 17. Juni 2014 0

Kanada-Newsletter der Bot­schaft von Kanada (www.kanada.de)

  • Baird nimmt an Gipfel gegen sexuelle Gewalt teil
  • Helga Elisabeth Bories-Sawala erhält John-G.-Diefenbaker-Preis 2014
  • 2. Internationale Cities of Migration Konferenz in Berlin ein voller Erfolg
  • Sommerprogramm der International Space University in Montréal
  • Wissenschaftler kartografieren Wasserverbrauch von Großstädten
  • Kanadier entwickeln intelligentes Fahrrad
  • Kunst aus Kanada in Deutschland
  • Termine

(mehr …)

QR Code Business Card