Sie möchten an dieser Stelle Ihren Banner sehen? Werben Sie auf Faszination-Kanada.com

Archiv für das Schlagwort: RCMP

RCMP meets Oschtalb 0

Die Oschtalb Ruassgugga tragen die Uniformen der berühmten kanadischen Staatspolizei und präsentieren das Land, das in diesem Jahr seinen
150. Geburtstag feiert, musikalisch.

RCMP meets Oschtalb

RCMP meets Oschtalb – Die Oschtalb Ruassgugga in der Uniform der berühmten kanadischen Staatspolizei. Foto: Peter Strobel.

Alle zwei Jahre statten sich die Oschtalb Ruassgugga, die im Jahr 1978 nach dem Vorbild der Gruppen der Basler Fasnet gegründet wurden, mit einem neuen Häs aus.

Häs bedeutet, neben dem Kostüm, oftmals in Form einer Uniform gibt es auch eine Maske. Bei einem Herbst-Probenwochenende wurde im Jahr 2014 beschlossen, den Vorschlag von Marc Strobel, einem Gründungsmitglied der Gruppe umzusetzen und die berühmte kanadische Staatspolizei, die Royal Canadian Mounted Police darzustellen. Kostüme nähen war angesagt und die Larven, die Masken gestalten, was in Lörrach passierte.

Und was die Oschtalb Ruassgugga im Jahr des 150. Geburtstag präsentierten, das würde sicherlich auch viele Menschen in Kanada begeistern. Die schrägen Musiker präsentieren die „königliche kanadische berittene Polizei“, die RCMP in liebevoller und authentischer Weise. Dabei haben sie natürlich nicht die Einsatzuniform an, sondern die Paradeuniform, die nur zu besonderen Anlässen wie dem Musical Ride getragen wird.
Und die musikalischen Mounties von der Ostalb werden von niemandem anderes angeführt, als ihrer königlichen Hoheit, Queen Elisabeth II. Was wiederum vollkommen richtig ist, ist Kanada doch als Mitglied des Commonwealth of Nations eine parlamentarische Monarchie mit der Queen als Staatsoberhaupt. Unter der Maske der Queen steckt Pirmin Heusel, der Dirigent der Oschtalb Ruassgugga.

RCMP meets Oschtalb

Als Dirigentin konnte niemand anderes als Ihre Königliche Hoheit, Queen Elisabeth II. gewonnen werden. Foto: Peter Strobel.

„Wir freuen uns, dass wir mit dem Häs, das wir in den Jahren 2017 und 2018 tragen, das Land Kanada und seine berühmten Mounties mit schräger Musik präsentieren dürfen. Wir sind sicher, dass unser Auftritt auch den Kanadiern viel Spaß bereiten würde“, sagt Jochen Gerber, Vorsitzender der Oschtalb Ruassgugga anlässlich der Vorstellung der neuen Uniform der Guggenkapelle. „Den Mounties wird nachgesagt, dass sie höflich, aber auch stoisch sind, wenn es darum geht, üble Menschen zu fangen. Höflich und stoisch, das passt auch zu den Oschtalb Ruassgugga.“ Die werden nun in der fünften Jahreszeit, dem Fasching an vielen Orten auftreten und sich dabei wieder sicherlich viele Sympathien erwerben.

Ein besonderer Auftritt ist beim 34. Internationalen Guggenmusiktreffen am 18. und 19. Februar in Schwäbisch Gmünd im Herzen des Ostalbkreises. Dort werden die Oschtalb-Mounties sich gemeinsam mit über 800 Musikern aus Deutschland, der Schweiz und aus Liechtenstein und mit tausenden Gästen aus Nah und Fern der Schrägtonmusik widmen.

RCMP meets Oschtalb

Die Oschtalb Mounties ohne Larve, die sympathischen Musikerinnen und Musiker der Ruassgugga. Foto: Peter Strobel.

Weitere Informationen:

Alle Kanada-Fans, die die Oschtalb-„Mounties“-Ruassgugga live erleben und mit ihnen feiern wollen finden hier Informationen zum 34. Internationalen Guggenmusiktreffen.

Die Oschtalb Ruassgugga stellen sich hier vor:
RCMP meets Oschtalb

Die Vorbilder

RCMP meets Oschtalb

Was für ein begeisternder Anblick. Ein RCMP beim Musical Ride. Foto: NIkki/https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.de

Die Royal Canadian Mounted Police (RCMP), französisch Gendarmerie royale du Canada (GRC), im Volksmund „Mounties“ genannt, ist die nationale Polizei Kanadas. Sie ist dem Ministerium für Öffentliche Sicherheit (Public Safety Canada) unterstellt. Als Bundespolizei arbeitet die RCMP mit kanadischen Sicherheitsbehörden und ausländischen Behörden eng zusammen.

RCMP meets Oschtalb

Ein Mountie in Einsatzuniform. Foto: http://www.flickr.com/people/2010observers/https://creativecommons.org/licenses/by-sa/2.0/deed.en

Vorläufer der RCMP war die 1873 gegründete, legendäre North West Mounted Police (NWMP), die Recht und Ordnung in die damaligen Nordwest-Territorien bringen sollte. 1920 wurde die NWMP mit der in den östlichen Provinzen tätigen Dominion Police zusammengelegt und in RCMP umbenannt. Seitdem nimmt sie in ganz Kanada ihre Aufgabe, die Durchsetzung des Bundesrechts, wahr.

Seit 1974 leisten auch Frauen Dienst bei der kanadischen Staatspolizei. Das Trainings-Camp der Polizei befindet sich in Regina, Saskatchewan. Hier befindet sich ein Museum mit Shop und es finden Führungen statt.

RCMP meets Oschtalb

Dienst nicht nur hoch zu Pferd, sondern in modernen Fahrzeugen.

Weitere Informationen zur RCMP findet ihr hier.

 

 

Jul 30
Themen
Reisen

Der Hut mit den vier Dellen 0

DSC01799 (3)

Der Hut mit den vier Dellen  – (c) Peter Iden

Das Fantasie-Bild von Kanada waere kaum vollstaendig ohne die “Mounties”, die “Royal Canadian Mounted Police” (RCMP) in ihren scharlachroten Uniformjacken, dazu noch auf ihren schwarzen Pferden reitend. Einer weltweiten Umfrage nach sind die RCMP-Reiter mit ihren roten Uniformjacken und den charakteristischen Hueten eines der bekanntesten Symbole eines Landes. Besonders der Hut mit seiner vierkantigen Krone und dem kreisrunden Rand erregt immer wieder Aufmerksamkeit.

Aber kaum jemand kennt heute die Geschichte des “Mountie-Hutes”.

Seine Herkunft ist  in der amerikanischen Geschichte zu finden. Die verschiedenen Armee- und Polizei-Truppen im Westen der USA trugen meistens Cowboy-Huete. Die waren teilweise unpraktisch weil viele von ihnen gewoehnlich oben eingebeult waren und somit Regenwasser ansammelten. Sie wurden teilweise von ihren Traegern umgeformt mit einer Spitze und vier Beulen, welche das Wasser ablaufen liessen. Dieser Hutstil wurde zuerts als “Montana Peak” bekannt, spaeter auch als “Citrus-Press” (Zitronen-Presse).

Die British South Africa Company, eine kommerzielle Privatfirma modelliert auf dem Erfolg der British East India Company, versorgte ihre Mitglieder in 1889 mit Hueten, welche auf dem amerikanischen Modell basiert waren. Allerdings waren es “Schlapphuete” mit einem floppigen Rand. In den zwei Boer-Kriegen wurden dieselben Huete von den britischen Soldaten getragen. Auch diese Huete wurden von ihren Taegern nach amerikanischem Vorbild mit vier “Regendellen” versehen.

Bei der Diamant-Feier der Thronbesteigung der Koenigin Victoria in 1897 trug das kanadische Kontingent (immer noch inoffiziell) den flachrandigen NWMP Stetson-Hut, so wie er von der RCMP noch heute getragen wird. Erst In 1904, nach der koeniglichen Anerkennung der NWMP, wurde er offiziell als Kopfbedeckung der Truppe eingefuehrt.

Der “Boer-Krieg” von 1899 bis 1902 in Sued-Afrika war Kanada’s erste Militaer-Expedition in einem anderen Land. Mehr als 8,000 Kanadier voluntierten, und mehr als 7,000 Kanadier dienten dort “for Queen and Country”, viele von ihnen ehemalige Cowboys oder Mitglieder der para-militaeren North West Mounted Police.

Als persoenliche Note: Mein Grossvater kaempfte als Voluntaer ebenfalls in Sued-Afrika, aber auf der “falschen Seite”. Nach dem Ende der Boer-Kriege in 1902 verbrachte er 10 Jahre dort in britischer Gefangenschaft.

Major General Sam Steele, ein beruehmter Klondike-Offizier der NWMP aus Bracebridge in Ontario, kommandierte das kanadische Kontingent in Afrika als Teil des Strathcona Regiments. Es war total privat rekrutiert finanziert und ausgeruestet von Lord Strathcona. Die hohen Stiefel der RCMP werden noch heute oft als “Strathcona Boots” betitelt. Steele fuehrte auch den praktischen RCMP Stetson inoffiziell als Kopfbedeckung fuer die Berittene Brigade in Afrika ein.

Einer der fuehrenden Offiziere und Fuehrer der “Scouts” in der Strathcona- Brigade war Baron Baden-Powell, der in der Boer-Belagerung von Mafeking durch den Sieg der Briten ueber die Boer in 1900 zum englischen Nationalhelden wurde. Als Belohnung bekam er eine Lordship.

Baden-Powell war begeistert von dem steifrandigen Vierbeulen-Hut der Kanadier und fuehrte ihn nicht nur fuer sein Regiment ein, sondern fuer die gesamte britische Streitmacht unter seinem Kommando. Er bestellte geich 10,000 der Huete fuer die britischen Truppen in Sued-Afrika.

Nach dem Ende seiner Dienstzeit in Afrika gruendete Lord Baden-Powell in England die “Boy Scout” Organisation, basiert auf seiner Afrikanischen Scout-Brigade. Er entwarf die gesamte Boy Scout Uniform nach dem Muster seiner Scout-Truppen in Afrika, natuerlich inklusive des kanadischen RCMP Hut.

Die Geschichte des Boy Scout Hutes ist fuer mich persoenlich besonders interessant. Als einer der ersten Pfadfinder nach dem 2. Weltkrieg trug ich stolz einen der ersten der Stetson Boy Scout Huete in Deutschland, ein Geschenk von meinem Onkel aus den USA.

Die verschiedensten offiziellen Truppen in den USA tragen heute Huete von der gleichen Form wie die der RCMP, z.B. die Kavallerie-Regimente und das Marine Corps der US-          Armee, sowie die US Border Patrol und die National Park Rangers. Sogar die Dallas Polizei in Texas traegt sie. Und “Smoky the Bear”, das US-Symbol fuer Wildfeuer-Verhuetung, traegt ihn seit 1944.

In Kanada’s neuerer Geschichte war ein Hut im RCMP-Stil von der Ontario Provincial Police von 1909 bis in die 1930’er Jahre ein Teil ihrer Uniform. Von 1997 bis 2009 wurde er noch einmal als ihr offizieller Hut designiert.

Der Hut mit den vier Dellen  (c) Peter Iden

Der Hut mit den vier Dellen (c) Peter Iden

 

Wenn ich heute einen Hut trage (was selten passiert) ist es ein Original-  “Akubra” aus Australien, ein Bush-Hut aus Hasenfell-Filz. Praktisch seit 1912 ein Nachkomme des NWMP-Stetson, denn Akubra produziert heute in Australien die Stetson-Huete. Die Australischen Truppen-Kontingente in beiden Weltkriegen trugen “floppy” Akubra-Huete.

Die Firma Stetson, gegruendet in 1865, fabrizierte allerdings nicht nur den Mountie-Hut sondern auch eine grosse Auswahl anderer Huete fuer diverse Anwendungen. Sie ging in 1986 bankrott, aber der Name existiert noch. Heute werden die Huete von der Firmengruppe “Pro-Equine Group” in Texas fabriziert. Die Gruppe produziert und verkauft unter anderem Produkte fuer Rodeos wie Sattel, Seile und anderes Zubehoer.

Der RCMP Stetson Hut schuetzt allerdings nicht die Ohren im harten Winter Kanada’s. Dann wird von den Offizieren die charakteristische Kappe aus den Pelzen von “Muskrats” (Bisamratten) getragen, dessen Klappen die Gesichter und Ohren mehr als ausreichend schuetzen.

Muskrats sind nicht verwandt mit dem Biber, sondern gehoeren zu derselben Familie wie Wuehlmaeuse und Lemminge.

Die Anti-Tierfell-Aktivisten der “Association for the Protection of Fur Bearing Animals” the “Fur-Bearer Defenders”) und die “People for the Ethical Treatment of Animals” (PETA) wollen nun durchsetzen, dass die Offiziere im Winter “Touques” aus Wolle tragen, um die Bisamratten zu schuetzen, weil jede RCMP Kappe drei Felle benoetigt. Ein Grossteil der Muskrats wird heutzutage allerdings auf Farmen aufgezogen.

Die RCMP will die Anti-Tierfell-Leute befriedigen und hat die Woll-Touques bereits ausprobiert und als zufriedenstellend gefunden.

Aber die kanadische Regierung hat die Touques aus Wolle abgelehnt, weil das Fell-Geschaeft fuer Kanada immer noch Profit und viele Arbeitsplaetze mit sich bringt.

Touques (auch Tuques oder toques geschrieben) sind praktisch gesehen Woll-Schlaeuche, die an einer Seite zusammen genaeht und oft, wie Ski-Muetzen, mit einem Pompom versehen sind. Allerdings nicht an den fuer die RCMP geplanten Touques.

Tuques sind seit dem 12. Jahrhundert ein beliebter Kleidungs-Artikel fuer Maenner und Frauen. Der Name stammt wahrscheinlich aus der Breton-Sprache in Frankreich, wo diese Kopfbedeckung “toq” genannt wurde.

Eine rote Touque  wurde in Ost-Kanada in 1837 das Symbol der “Patriotes Rebellion”, als Zeichen des Franzoesischen Nationalismus und als Protest gegen die britische Herrschaft ueber “Lower Canada”. In 1960 erweckte die “Front de Liberation de Quebec” (FLQ). die rote Touque nochmals fuer ihre terroristischen Kampagnen in Kanada, welche Entfuehrungen, Morden und Bomben-Attacken ausartete und zum ersten Mall in Kanada den Ausnahme-Zustand herbei brachte.

Touques haben heute in Kanada mehr einen humoristischen als einen geschichtlichen Ruf. Die Komoedianten Rick Moranis und Dave Thomas verkoerperten seit 1980 mehrere Jahre lang im Fernsehen die Urtypen der Bier trinkenden “doofen” Luftkoepfe Bob and Doug die, mit Winterkleidung und Touques bekleidet, in ihrer Parodie “Great White North” ueber diverse Elemente der kanadischen Kultur kommentierten, durchsetzt mit dem inzwischen internationalen bekannten stereotypen “Eh” nach fast jedem Satz. Natuerlich werden Kanadier noch heute oft so in den humoristischen Medien beschrieben.

Wenn man also einen RCMP-Offizier in Zukunft mit einer “Pudelmuetze ohne Pudel” im Winter sieht, sollte man das mit einem leichten Laecheln als “geschichtliche Entwicklung” seiner Kopfbedeckung quittieren!

Es stimmt allerdings kaum mit dem Fantasie-Bild der Mounties ueberein!

 

RCMP Musical Ride 2015 in Saskatchewan 0

Der berühmte Musical Ride der Royal Canadian Mounted Police (RCMP) wird am 21. Juli 2015 an der Fort Walsh National Historic Site in Saskatchewan aufgeführt. Die beliebten Mounties in den roten Paradeuniformen stellen ihr reiterliches Können dabei bei einer einzigartigen, mitreißenden Musikparade unter Beweis. 32 berittene RCMP Offiziere präsentieren hierbei eine Fülle an choreographisch komplexen Figuren unter dem Drill einer Kavallerie.

RCMP Musical Ride (Bildnachweis: Royal Canadian Mounted Police)

RCMP Musical Ride Foto: Royal Canadian Mounted Police

Für nationale und internationale Auftritte reist die renommierte Truppe von Reitern und Pferden um die Welt und macht im kommenden Jahr Station in Saskatchewan. Weitere Veranstaltungsorte innerhalb der Provinz sind geplant und werden in Kürze bekannt gegeben. Tickets für den Musical Ride in Fort Walsh gibt es ab Januar 2015 unter www.visitcypresshills.ca.

Saskatchewans Hauptstadt Regina ist Heimat der Mounties, denn hier befindet sich Kanadas einzige Trainingsakademie für den Nachwuchs der RCMP. Über 1.000 Kadetten machen hier jedes Jahr ihren Abschluss. Im Museum des RCMP Heritage Centre wird die legendäre Geschichte der RCMP lebendig. Neben täglichen Führungen durch das Trainingscamp können Besucher in den Sommermonaten auch an der wöchentlich stattfindenden Sunset Retreat Ceremony teilnehmen. Weitere Infos unter www.rcmpheritagecentre.com und www.tourismsaskatchewan.com.

Informationen zur RCMP, der Royal Canadian Mounted Police:

Die RCMP ist berühmt für ihre Paradeuniform: Waffenrock in traditionellem Rot mit königsblauen Abzeichen, gelben Knöpfen und Tressen, dunkelblauen Breeches, Reitstiefeln und breitkrempigen Hut. Diesen full dress tragen die Polizisten beispielsweise bei Anlässen wie dem alljährlichen Musical Ride.

Royal Canadian Mounted Police (engl.)
Gendarmerie royale du Canada (fr.)

— RCMP / GRC —

Staatliche Ebene: Bundesebene
Stellung der Behörde: Bundespolizei, Zivilschutz
Aufsichtsbehörde: Public Safety Canada
Bestehen: seit 1. Dezember 1920
Entstanden aus: North West Mounted Police und Dominion Police
Hauptsitz: Ottawa, Ontario, Kanada
Commissioner: Bob Paulson
Mitarbeiter 29.235 + 9.878 Reservisten (2012)
Website www.rcmp-grc.gc.ca

Folgende Dienstgrade werden in der RCMP geführt (englisch/französisch)

Commissioner/Commissaire
Deputy Commissioner/Sous-commissaire
Assistant Commissioner/Commissaire adjoint
Chief Superintendent/Surintendant principal
Superintendent/Surintendant
Inspector/Inspecteur
Corps Sergeant Major/Sergent-major du corps
Sergeant Major/Sergent-major
Staff Sergeant Major/Sergent-major d’état major
Staff Sergeant/Sergent d’état-major
Sergeant/Sergent
Corporal/Caporal
Constable/Gendarme

Quelle Informationen: Wikipedia

Royal Canadian Mounted Police Jubiläum: Seit 40 Jahren Frauen im Dienst der RCMP 0

Sonderausstellung „Women in Scarlet“ im RCMP Hertige Center in Regina, Saskatchewan

In diesem Jahr feiert Kanadas Royal Canadian Mounted Police ein ganz besonderes Jubiläum:  Vor genau 40 Jahren wurden die ersten Frauen in die legendäre Polizeitruppe Kanadas  aufgenommen. Aus diesem Anlass ist in diesem Sommer die Sonderausstellung „Women in  Scarlet“ im Royal Canadian Mounted Police Heritage Center in Regina, der Hauptstadt Saskatchewans zu sehen.

Royal Canadian Mounted Police, 40 Jahre Frauen in der RCMP

Heute eine Selbstverständlichkeit, vor 40 Jahren etwas besonderes, Frauen bei der RCMP. (Credit: RCMP)

Viele der Exponate drehen sich um modische Aspekte der Uniform. Wurden die jungen Polizistinnen im Jahr 1974 noch in einen wenig attraktiven blauen Overall ohne
Pistolenhalfter gesteckt – die Dienstwaffe musste entsprechend der aktuellen Mode in einer Handtasche verstaut werden – so sind sie heute voll ausgerüstet. Genau wie ihre männlichen  Kollegen tragen sie die beliebte rote Paradeuniform der Royal Canadian Mounted Police, mit der die Royal Canadian Mounted Police Offiziere – liebevoll Mounties genannt – weltweit als sympathische Botschafter Kanadas bekannt sind.
Kanadas sonnige Prärieprovinz Saskatchewan ist Heimat der beliebten Mounties.
Denn in ihrer Hauptstadt Regina befindet sich die einzige Trainingsakademie für den RCMP Nachwuchs. Über 1.000 Kadetten machen hier jedes Jahr ihren Abschluss. Im Museum des  RCMP Heritage Centre wird die legendäre Geschichte der RCMP lebendig. Neben der  Sonderausstellung „Women in Scarlet“ gibt es hier in diesem Jahr einen neuen „People Mover“ für Touren im Depot der RCMP, tägliche selbstgeführte Audio-Touren sowie eine Ausweitung der Sergeant Major’s Parade, die fortan an jedem Werktag stattfindet (zuvor nur dreimal pro Woche). Besucher können in den Sommermonaten außerdem am wöchentlichen Aufmarsch der Kadetten im Rahmen der beeindruckenden Sunset Retreat Ceremony teilnehmen.

Bereits im letzten Jahr hat die Firma Mattel eine Barbie als Mountie herausgegeben, die in limitierter Auflage erschienene Puppen-Botschafterin der Royal Mounted Canadian Police war im Nu ausverkauft.

Barbie als Mountie, ein Kassenschlager der Firma Mattel. (Credit: Mattel)

Barbie als Mountie, ein Kassenschlager der Firma Mattel. (Credit: Mattel)

Weitere Infos über Saskatchewan und das Royal Canadian Mounted Police Heritage Center in Regina unter:
www.tourismsaskatchewan.com und www.rcmpheritagecentre.com.

Credit: Tourism Saskatchewan

Okt 18
Themen
Reisen

Barbie® goes Saskatchewan – Mattels neue RCMP-Puppe ist Kassenschlager 0

Barbie® goes Saskatchewan - Mattels neue RCMP-Puppe ist Kassenschlager

Barbie® goes Saskatchewan – Mattels neue RCMP-Puppe ist Kassenschlager

Kanadas Royal Canadian Mounted Police (RCMP) hat berühmten Zuwachs bekommen! Anfang letzter Woche wurde im RCMP Heritage Center in Saskatchewans Hauptstadt Regina die neue Canada Barbie® vorgestellt, die Matell in Zusammenarbeit mit der RCMP für ihre Herbst-Kollektion 2013 Dolls of the World® entwickelt hat. Die Canada Barbie® trägt die beliebte rote Paradeuniform der Royal Canadian Mounted Police, mit der die RCMP Offiziere – liebevoll Mounties genannt – weltweit als sympathische Botschafter Kanadas bekannt sind. (mehr …)

QR Code Business Card